HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

November 2018
11.2018
M D M D F S S
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Neubau

Ein neuer Stadtteilpark für Linden-Süd

Linden-Süd – Stadtteil am Wasser: Am Ihmeufer in Linden-Süd entsteht ein neuer attraktiver Stadtteilpark.

Das westliche Ihmeufer, zwischen Benno-Ohnesorg-Brücke und Legionsbrücke, ist mit 2,6 Hektar die größte Grünfläche in Linden-Süd. Nun wird sie in mehreren Bauabschnitten umgestaltet und zu einem attraktiven Stadtteilpark ausgebaut.

Bereits Ende 2013 initiierte der Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover in diesem Zusammenhang einen Beteiligungsprozess; auch das Quartiersmanagement Linden-Süd organisierte mehrere Aktionen. In den gut besuchten Veranstaltungen wurden viele Anregungen und Ideen der Anwohnerinnen und Anwohner gesammelt und verschiedene neue Nutzungs- und Gestaltungsziele entwickelt, die in dem anschließenden Planungsprozess einflossen.

Erster Abschnitt mit drei Erlebnisräumen umgesetzt

Die im September 2016 begonnene Umgestaltung des westlichen Ihmeufers wurde Anfang 2018 abgeschlossen und der neue Park zur Nutzung freigegeben. Auf dem 1,6 Hektar großen Areal ist, mit den drei Erlebnisräumen „Park“, „Spiel und Sport“ und „Wasser“, ein breit gefächertes Angebot für die verschiedensten Interessengruppen entstanden: Es gibt das erste öffentliche Basketballfeld sowie einen Mehrgenerationen-Fitnessparcours für Jung und Alt.

Ein „Stangen-Fitnesswald“ bietet anspruchsvolle sportliche Betätigung für Fortgeschrittene. Ein weiteres Highlight ist der erste öffentliche Skatepool. Diese rund 650 Quadratmeter große Anlage bietet ein exzellentes Terrain für Skateboard-, Inline-und Scooter-Fahrerinnen und Fahrer.

Auf den weiteren 13.000 Quadratmetern Fläche des 16.000 Quadratmeter großen Parks bleibt der grüne Baum-Wiesen-Charakter erhalten. 13 neue Bänke mit Arm- und Rückenlehnen laden zum Verweilen ein. Barrierefreie Zugänge zum Park und an die Ihme heran bieten mobilitätseingeschränkten Menschen einen schwellenlosen Parkgenuss.

Weitere Planungen

Ab Sommer beginnen die ersten Überlegungen für den zweiten Bauabschnitt: die Bereiche entlang der Ihme nördlich des ersten Bauabschnitts. Auch in diesen Prozess werden die interessierten Einwohnerinnen und Einwohner in Versammlungen und mit Projektgruppen eingebunden.