Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Zuletzt aktualisiert:

Auftaktveranstaltung Bürgerbeteiligung

Zwischen Pavillon und Lister Meile – Plätze mit Potenzial

Rund 120 Interessierte – Anwohner/innen, Nutzer/innen und Politiker – kamen am 25. Oktober 2017 zur Auftaktveranstaltung der Bürgerbeteiligung Weißekreuzplatz und Andreas-Hermes-Platz in den Pavillon. Die Veranstaltung sowie der weitere auf etwa sechs Monate angelegte Beteiligungsprozess werden vom Büro "plan zwei, Stadtplanung und Architektur" aus Hannover im Auftrag des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün moderiert.

Zettel, die mit Wäscheklammern an einer Schnur befestigt sind © plan zwei

Auf den Zetteln wurden die verschiedenen Ideen und Anregungen festgehalten. 

Ziel der Veranstaltung war es, aus Sicht der Landeshauptstadt Hannover zu aktuellen Entwicklungen rund um die beiden Plätze zu informieren und Anregungen und Projektideen für die zukünftige Gestaltung und Nutzung der Plätze zu sammeln. Zunächst aber wurden die Teilnehmenden nach ihrer Vision für die Plätze gefragt. Zentrale Fragen waren: Was gefällt an den beiden Plätzen und was nicht? Wie wollen die Einwohnerinnen und Einwohner die Plätze nutzen? Was soll getan werden, um sie zu verbessern?
Neben vielen detaillierten Vorstellungen, die vom Wasserspiel über Sitzelemente bis zum Eiscafé reichten, war ein zentraler Wunsch, dass die Plätze sich zu Begegnungsorten für alle Generationen entwickeln.

An Thementischen wurden die Erfahrungen aus dem Nutzungsalltag und Anregungen für die Entwicklung der Plätze zusammengetragen. Die Ergebnisse des Abends sollen nun in drei thematischen Arbeitsgruppen vertieft werden, um zu konkreten Lösungsansätzen zu kommen. Die Bereitschaft der Teilnehmenden sich auch weiterhin einzubringen war groß – mehr als 40 Personen meldeten sich für die weitere Mitarbeit an. Bereits im November 2017 werden sich die Arbeitsgruppen zum ersten Mal treffen. Weitere Interessierte können sich auch direkt per E-Mail an plan zwei wenden.