Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Die Beteiligungsforen

Eine Zusammenfassung der Foren 1 bis 5

Forum 1

Das Forum 1 „Partizipation und Teilhabe“ wurde im Haus der Region in der Stadt Hannover abgehalten. Dieses Forum beschäftigte sich mit der Fragestellung, wie Menschen mit Migrationshintergrund ein gleichberechtigter Zugang zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ermöglicht werden könnte und welche Akteurinnen und Akteure sowie Einrichtungen für diesen Prozess wichtig wären. Die etwa 100 Teilnehmenden arbeiteten in diesem Rahmen zu folgenden Themen: „Teilhabe an Politik und Gesellschaft“, „Teilhabe am kulturellen Leben“, „Zentrum vs. Umland“, „Veränderungsbereitschaft der Mehrheitsgesellschaft“, „Ansprache und Aktivierung von Menschen mit Migrationshintergrund“, „interkulturelle Öffnung der Regionsverwaltung“, „Monitoring Integration“ sowie „Haupt- und Ehrenamt (MSOen)“.

Forum 2

Forum 2 zum Themenbereich „Wirtschaft und Arbeit“, an dem etwa 70 Personen teilnahmen, fand in der Stadt Laatzen im Stadthaus statt. Der Fokus lag hierbei auf den Möglichkeiten zur erfolgreichen Gestaltung des Übergangs von der Schullaufbahn in das Berufsleben für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger, der Herstellung einer gleichberechtigten Teilhabe am Arbeitsmarkt und des intensiveren Einbezugs der Fachkompetenzen der Menschen mit Migrationshintergrund im Arbeitsleben. Folgende Themen wurden in diesem Zusammenhang bearbeitet: „Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt“, „Image von MigrantInnen in der Öffentlichkeit“, „Flüchtlinge und Arbeitsmarkt“, „Beratungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen“, „Arbeitsmarktintegration von MigrantInnen“, „Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Regionsverwaltung und Wirtschaftsunternehmen“, „interkulturelle Öffnung der Regionsverwaltung“ sowie „Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse“.

Forum 3

Das Forum 3 zu „Gesundheit und Pflege“ wurde in Garbsen im Schulzentrum 1 abgehalten. Die rund 40 Teilnehmenden beschäftigten sich mit Fragen zu Sprachbarrieren, den Herausforderungen einer älter werdenden Zuwanderungsgesellschaft und den interkulturellen Anforderungen im Gesundheitsbereich. Folgende Themen wurden im Laufe des Forums ausgearbeitet: „Versorgung von Menschen ohne Papiere oder mit ungeklärten Versicherungsunterlagen“, „Diversityanforderungen und interkulturelle Öffnung im Gesundheitsbereich“, „Pflege von Menschen mit Migrationshintergrund“, „Psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund“ sowie „Gesundheitsinformationen für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund“.

Forum 4

Im Rahmen des Forum 4 zum Thema „Bildung und Sprache“ wurden am 12. Juli 2014 in der Marie Curie Schule in Ronnenberg die Möglichkeiten zur Herstellung von Chancengleichheit bei Bildungserfolgen diskutiert. Folgende Themen wurden in diesem Zusammenhang erarbeitet: „Beteiligung und Förderung von Ehrenamt und Vereinen“, „Beteiligung von Eltern mit Migrationshintergrund“, „Dezentrale und außerschulische Sprach- und Bildungsprojekte“, „Diversität und interkulturelle Öffnung im Bildungsbereich“, „Muttersprachlicher Unterricht“ sowie „Sprachförderkonzepte Primar- und Elementarbereich“.

Forum 5

Am 28. September 2014 hat im Rahmen der Erarbeitung des Integrationskonzeptes für die Region Hannover das letzte Forum zum Thema „Vernetzung“ stattgefunden. Ca. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben im Regionshaus intensiv diskutiert und in Arbeitsgruppen Ideen entwickelt, wie die Transparenz der bereits vorhandenen Integrationsangebote in der Region für unterschiedliche Zielgruppen verbessert werden könnte und welcher strukturellen Voraussetzungen es bedarf, damit die Integrationsarbeit in der Region Hannover noch besser gelingen kann. Weitere Themenfelder, die im Rahmen des Forums bearbeitet wurden, waren die erfolgreiche Vernetzung von haupt- und ehrenamtlichen Tätigkeiten sowie Maßnahmen für einen effektiven Wissenstransfer zwischen den Regionskommunen.
Die Forenphase ist nun abgeschlossen. Alle entwickelten Ideen werden nun thematisch gebündelt und in einen verwaltungsinternen Abstimmungsprozess gegeben.

Wie geht es weiter

Im Anschluss an den über die Foren durchgeführten partizipativen Prozess werden die verschiedenen Fachbereiche und Dezernate der Region Hannover eine fachliche Stellungnahme zu den verschiedenen Themenbereichen erstellten. Ziel ist es, die Interessen der Einwohnerinnen und Einwohner und der Regionsverwaltung in dem Integrationskonzept zusammenzubringen.