HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

+++ HörNews +++

Aktuelle Nachrichten aus der Hörregion

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Projektleitung

Barrierefrei hören

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Logo STOCKSTEIF & PRÜDE © Grafik: Philipp Baier

   

Podcast

“Klassische Musik ist nicht nur etwas für spießige, reiche Leute"

Das Orchester im Treppenhaus aus Hannover launcht mit "Stocksteif & Prüde" einen eigenen Podcast, der mit den Klischees klassischer Musik aufräumt

“Stocksteif & Prüde” tritt den Beweis an, dass klassische Musik nicht nur für spießige, reiche Leute interessant und - naja - eben stocksteif und prüde ist. Vier Musiker des Orchester im Treppenhaus sprechen in regelmäßigen Podcast-Folgen - ob in der bewährten Viererrunde oder mit Gästen - über die Grenzen der klassischen Musik und die Live-Situation Konzert, öffnen Türen zu neuen Hörerlebnissen und intimen Momenten. Denn es geht auch um das Leben als freie Künstler*innen, die eigene Beziehung zur Musik und das Feuchtbiotop der Klassikszene.

Die erste Folge von "Stocksteif & Prüde" ist online, auf Spotify, Itunes, allen Podcast-Apps, Facebook, Instagram und auf der Homepage des Orchester im Treppenhaus verfügbar.

Die vier Podcast-Gastgeber Yannick Hettich, Thomas Posth, Moritz Ter Nedden und Moritz Wappler diskutieren über die größten Klischees in der klassischen Musik, ihr aktuelles Lieblingsstück, den Klang uralter Instrumente und ob klassische Musik überhaupt "cool" sein kann. Ganz nebenbei geben die Vier einen Einblick hinter die Kulissen des Orchester im Treppenhaus und ihr Leben als professionelle Musiker. Der ein oder andere Percussionistenwitz darf natürlich genauso wenig fehlen wie gute Musik und ein bisschen Gossip aus der Szene.

Mit seinen Konzertprojekten hat sich das vielfach preisgekrönte Orchester im Treppenhaus in den letzten Jahren zu einem der führenden Vertreter der innovativen Klassikszene in Deutschland und Europa entwickelt. Seine Formatentwicklungen wie DARK ROOM, DARK RIDE, HYGGE, Dating Konzert, Notfallkonzerte und DISCO werden vom Publikum sowie in Presse, Radio und Fernsehen begeistert aufgenommen.

Seit 2017 wird das Orchester regelmäßig zu nationalen und internationalen Festivals eingeladen, in 2020 unter anderem nach Lausanne, Überlingen und Norderney, zum Mozartfest Würzburg, zum Lessingfestival Wolfenbüttel, zum Moselmusikfestival in Trier und zum Detect Classic Festival.

(Pressemitteilung des Orchesters im Treppenhaus, Januar 2020)