Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Kontakt

Logo mit Schriftzug "Hörregion Hannover" in Blautönen

 

Erwin Jordan
Region Hannover
Leitung

Geschäftsführung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Fragen an Stefanie Krebs

Geschichten erzählen

Die Landschaftsarchitektin und Fachjournalistin Stefanie Krebs leitet Tonspur Stadtlandschaft.

Porträt einer Frau. © Christian Behrens

Stefanie Krebs

Frau Krebs, Sie haben mehrere hannoversche Hörspaziergänge gestaltet – wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Ich bin Landschaftsarchitektin, war an der Uni tätig und habe Theorie der Landschaftsarchitektur gelehrt. Da entstand irgendwann die Idee, die Studenten Landschaftsradio machen zu lassen. Nur über das Ohr zu vermitteln, wie eine Landschaft ist. Und nicht auf dem Sofa zu hören, sondern mitten in der Landschaft. Daraus ist schließlich eine kleine Firma geworden.

Sind Sie ein Ohrenmensch?

Ich habe immer gern Hörspiele und Features gehört und achte sehr auf Klänge in meiner Umgebung. Dass man sich die jeweiligen Tracks aufs Smartphone lädt, ist wunderbar einfach. Die Smartphone-Entwicklung hat vieles erleichtert. Man muss nicht überall Riesenschilder aufstellen, die Menschen müssen keine Zettel in der Hand haben, sie können hören und frei schauen. Das Schönste aber ist, dass wir auf diesem Weg lebendige Geschichten von Landschaften erzählen können.

www.tonspurstadtlandschaft.de