Fragen an Stefanie Krebs

Geschichten erzählen

Die Landschaftsarchitektin und Fachjournalistin Stefanie Krebs leitet Tonspur Stadtlandschaft.

Frau Krebs, Sie haben mehrere hannoversche Hörspaziergänge gestaltet – wie sind Sie auf die Idee gekommen?

Ich bin Landschaftsarchitektin, war an der Uni tätig und habe Theorie der Landschaftsarchitektur gelehrt. Da entstand irgendwann die Idee, die Studenten Landschaftsradio machen zu lassen. Nur über das Ohr zu vermitteln, wie eine Landschaft ist. Und nicht auf dem Sofa zu hören, sondern mitten in der Landschaft. Daraus ist schließlich eine kleine Firma geworden.

Sind Sie ein Ohrenmensch?

Ich habe immer gern Hörspiele und Features gehört und achte sehr auf Klänge in meiner Umgebung. Dass man sich die jeweiligen Tracks aufs Smartphone lädt, ist wunderbar einfach. Die Smartphone-Entwicklung hat vieles erleichtert. Man muss nicht überall Riesenschilder aufstellen, die Menschen müssen keine Zettel in der Hand haben, sie können hören und frei schauen. Das Schönste aber ist, dass wir auf diesem Weg lebendige Geschichten von Landschaften erzählen können.

www.tonspur-stadtlandschaft.de