Klangschatzsuche digital

Akustischer Spaziergang durch Wunstorf

Eine der klingenden Laternen in Wunstorf

Per QR-Code aufrufbar: Mit dem Smartphone Wunstorfs Stadtgeschichte entdecken

Klingende Laternen

Die altehrwürdige Abtei erzählt aus ihrer Geschichte, auf dem mittelalterlichen Markt schwatzt der Kuhjunge mit der Marktfrau, vor dem Ratskeller geraten Sie mitten in einen Disput des Publikums.

Wunstorfs Geschichte mit den Ohren entdecken – dazu hat von Mitte April bis Mitte November 2021 das Projekt „Klingende Laternen“ eingeladen. Zum 1.150. Stadtjubiläum waren an acht Straßenlaternen in der Fußgängerzone kurze Anekdoten aus Vergangenheit und Gegenwart zu hören.

Wer keine Gelegenheit hatte, die Klanginstallation direkt zu erleben, kann sich mit dem Smartphone auf die akustische Klangschatzsuche machen – die Audiodateien sind auf der Internetseite der Stadt Wunstorf hinterlegt.

Halten Sie einfach Ausschau nach den blauen Schildern mit dem weißen Ohr. Sie können dem rund einstündigen Rundweg folgen, der am Stift beginnt, oder Sie hören die Stationen Ihrer Wahl in beliebiger Reihenfolge.

 

 

 

1. STIFT

Drehen wir die Zeit um 840 Jahre zurück: 1181 wurde die Stiftskirche fertiggestellt. Sie treffen auf eine der 12 Kanonissinnen des Wunstorfer Stifts, die über ihr Leben als Stiftsdame aus dem Nähkästchen plaudert.

2. DOVEKORB

Kennen Sie die Geschichte des Dovekorbes am Turm der Stadtkirche? Ilse von Holle verrät sie Ihnen. Sie war 1570 Vorsteherin des Stiftes und hat die Ereignisse hautnah miterlebt. Mit dem großen Stadtbrand ging es los.

3. ABTEI

Dieses Haus kann sprechen und hat viel aus seiner wechselvollen Vergangenheit zu erzählen: Unter seinem Dach schliefen viele Äbtissinnen, später haben sich hier die Wunstorfer in der Wirtsstube zugeprostet. Heute treffen sich alle Generationen in der Stadtbibliothek.

4. WASSERZUCHT

In der Wasserzucht lag das Armenhaus. Dort hauste man eng aufeinander in feuchten Räumen - kein Zuckerschlecken. Noch schlechter erging es den Armen von außerhalb – sie
wurden rigoros aus der Stadt vertrieben.

5. SYNAGOGENGASSE

In der Synagogengasse haben sich die Wunstorfer Juden früher zum Gottesdienst getroffen, unter ihnen die die Familie Spanier, die seit mehreren Generationen in Wunstorf lebte. Meier Spanier erinnert sich an seine Kindheit im 19. Jahrhundert.

6. KUHBRUNNEN

Lauschen Sie dem bunten Markttreiben, das hier vor 400 Jahren herrschte. Und hören Sie mehr zum Für und Wider des Kuhbrunnens aus Sicht einer damaligen Marktfrau.

7. RATSKELLER

Hier geraten Sie akustisch zwischen die Fronten: Der Herr will schnell zum Boxkampf, der gleich beginnt, wird aber von der Dame aufgehalten, die den noblen Wunstorfer Club be-
suchen möchte. Was nun?

8. STEINHUDER-MEER-BAHN

Vorsicht, die Steinhuder-Meer-Bahn kommt! Die fuhr vor 120 Jahren tatsächlich mitten durch die heutige Fußgängerzone. Das war schon damals etwas eng, aber Sie waren schnell am Steinhuder Meer!

 


Ein Projekt von:

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der Klosterkammer Hannover und der Stiftskirchengemeinde Wunstorf.


Klingende Laternen in Wunstorf - eine mobile Hörinstallation

Autorin & Produktion: Stefanie Krebs, Tonspur Stadtlandschaft

Sprecherin/Sprecher: Katrin Decker, Michael Westphal, Felix Briegel

Klanggestaltung: Christoph Isermann

Technik: Studio Hannover