Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Kontakt

Logo mit Schriftzug

 

Erwin Jordan
Region Hannover
Leitung

Geschäftsführung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Drei grüne Kisten mit Kartoffeln auf einer Wiese. Außerdem liegen daneben insgesamt drei Harken und zwei Spaten. © Franziska Koeppel

Einkaufen, leben und lernen auf dem Kampfelder Hof.

Studierendenprojekt IfS Uni Hannover

Heuhüpfer e.V. (Kampfelder Hof)

Kartoffeln anpflanzen und selber ernten, Brot backen, Schafswolle verarbeiten: In in Hiddestorf erhalten Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit auf einem Bauernhof und können auch selbst aktiv werden.

Alles andere als Gemecker - Geräusche aus dem Ziegenstall des Kampfelder Hofes.

Inhalt

Eine Vorbereitung des außerschulischen Lernortes seitens der Lehrkraft ist nicht notwendig, da vor Ort die Mitarbeiter des Kampfelder Hofes die Leitung der Gruppe übernehmen und die Veranstaltung individuell an die Gruppe anpassen. Dementsprechend sind auch keine Vorkenntnisse der Lehrkraft notwendig.
Da die Veranstaltungen sehr vielseitig sind (Kartoffelanbau, Streuobstwiese, Wild- und Honigbienen, Wald erleben, Vom Korn zum Brot usw.), können je nach Situation verschiedene Unterrichtsthemen auf dem Kampfelder Hof aufgegriffen werden. Es ist möglich, eine Veranstaltung auf dem Hof zu einem aktuellen Unterrichsthema zu besuchen, es kann aber ebenso auch eine Veranstaltung unabhängig vom Unterrichtsthema besucht werden, da am aktuellen Wissen der SchülerInnen angeknüpft wird. Aufgrund der Vielseitigkeit des Hofes und der Individualität der Veranstaltungen ist die Teilnahme für jede Altersklasse möglich. Findet das gebuchte Seminar im Freien statt, sollten die SchülerInnen wetterfeste Kleidung und ggf. Gummistiefel tragen. Anderweitig benötigte Materialien werden zur Verfügung gestellt.
Der Heuhüpfer e.V. bedient sich den Methoden der Naturerlebnispädagogik. Hierbei sollen Werte, Wissen und Handlungskompetenzen vermittelt werden, um einen partnerschaftlichen Umgang der SchülerInnen mit der Natur zu fördern.    

Organisatorisches

  • Zeitumfang: Variiert je nach Veranstaltung, ebenso gibt es sowohl eintägige als auch saisonbegleitende Veranstaltungen
  • Kosten: Die Gebühren variieren ebenso je nach Veranstaltung (Beispiel Kartoffelseminar).
  • Verpflegung: Für eine Frühstückspause vor Ort sollte Proviant mitgebracht werden.
  • Einverständniserklärung: Nicht notwendig.
  • Ausrüstung und Materialien: Die SchülerInnen benötigen Gummistiefel/wasserdichte Schuhe und wetterfeste Bekleidung
  • Barrierefreiheit: Für Rollstuhlfahrer sind manche Veranstaltungen z. B. durch die Praxiseinheiten auf dem Feld oder im Wald nur bedingt geeignet.

Kontakt

Tel.: +49 5101 9903399
info@heuhuepfer.de
http://www.heuhuepfer.de

Basisinfo über außerschulische Lernorte

Ein Projekt von Studierenden des Instituts für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover

Logo mit der Beschriftung "basisinfo über außerschulische Lernorte". © Dr. Maiko Kahler