HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

+++ HörNews +++

Logo mit Schriftzug

   

Aktuelle Nachrichten aus der Hörregion

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Projektleitung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Wettbewerb

Der Hörwurm

Ein Hörspielwettbewerb für Grundschulkinder in Niedersachsen. Einsendeschluss ist der 15.12.2019, als Preise winken digitale Aufzeichnungsgeräte.

Flyer zum Hörspielwettbewerb "Der Hörwurm" mit einer gelben Raupe aus Metall © Region Hannover

Hörspielwettbewerb für Grundschulkinder in Niedersachsen

Hörspiele und Hörbücher sind bei Kindern und Erwachsenen sehr beliebt. Aber nicht nur das aktive Hören ist für die Sprachentwicklung der Kinder wertvoll, sondern auch das Gestalten mit gesprochener Sprache. Die Produktion einen kleinen Hörspiels ist für die Förderung in diesem Bereich eine ideale Methode.

Der Hörspielwettbewerb Der Hörwurm will Anreiz bieten, ein kleines Hörspiel selbst zu produzieren und wendet sich an Kinder und Lehrkräfte an Grundschulden und Kinderhorten. Das Thema kann frei gewählt werden. Ebenso kann selbst entschieden werden, ob eine eigene Geschichte oder die eines fremden Autors (bitte ggf. Einschränkungen durch das Urheberrecht bedenken!) als Grundlage dienen soll.

Das fertige Hörspiel darf nicht länger als 10 Minuten sein.

Unter den eingereichten Beiträgen wählt eine Jury die besten Hörspiele aus. Dabei werden insbesondere die sprachliche Umsetzung sowie die akustische und dramaturgische Gestaltung bewertet (bitte nur GEMA-freie Musik und Geräusche verwenden!).

Weitere Infos rund um den Hörwurm unter:

http://www.der-hoerwurm.nibis.de/

Der Hörwurm

ist ein Projekt der Medienberatung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit den niedersächsischen Medienzentren sowie dem niedersächsischen Bürgerfunk.