Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Kontakt

Logo mit Schriftzug "Hörregion Hannover" in Blautönen

 

Erwin Jordan
Region Hannover
Leitung

Geschäftsführung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Kaum ein anderer Standort in Deutschland bündelt so viele Kompetenzen zum Thema Hören wie die Region Hannover.

Ein Netz fürs Hören

Mitwirken und mitgestalten

Neue Impulse entstehen oft dann, wenn Menschen und Dinge zusammenkommen, die bisher nicht zusammen gedacht und gewirkt haben.

Nur wer auch wahrgenommen wird, kann eine Wahrnehmung wie das Hören fördern. Als gemeinsame Dachmarke bietet die Hörregion Hannover die Chance, unseren Wirtschafts-, Wissenschafts-, Kultur- und Bildungsstandort weiter auszubauen und damit vor Ort und bundesweit die Attraktivität zu steigern. Für die 1,1 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner und Touristen, für künftige Studierende und Fachkräfte, für Kunden und Kulturinteressierte.

Wenn Sie sich als Partner bzw. Partnerin beteiligen möchten, ist die Hörregion für Sie da - als Schnittstelle für den persönlichen, interdisziplinären Austausch. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Alle Mitwirkenden im Netzwerk werden zudem mit den HörNews regelmäßig auf dem Laufenden gehalten.