Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Hörlandkarte

Auszug einer Karte mit 17 Kennzeichnungen von Orten und ein Vorschaubild mit Informationen, was sich hinter der Markierung verbirgt. © Region Hannover

Hörlandkarte

Orte des Hörens und außerschulische Lernorte in der Hörregion Hannover

Kontakt

Logo mit Schriftzug "Hörregion Hannover" in Blautönen

 

Erwin Jordan
Region Hannover
Leitung

Geschäftsführung

Mitwirken und mitgestalten

Eine Frau flüstert einem jungen Mann mit Locken und Bart etwas ins Ohr. © anetlanda / fotolia.com

Ein Netz fürs Hören

Sie wollen mit an Bord kommen und das Hören fördern?

Barrierefrei hören

Überdimensional großes Modell eines Ohrs (Innenleben). © MHH (Quelle)

  

Wo gibt es öffentliche Hilfen für hörgeschädigte Menschen?

Junge Hörregion

Ein Junge hat in der linken Hand einen kräftigen, kurzen, krummen Stock und führt ihn über ein Brückengeländer aus Holz. Die Sonne tauscht die Szene in warmes Licht. © Andy Dean / fotolia.com

 

Hör-Aktionen, Projekte und Veranstaltungen, die ganz besonders Kinder & Jugendliche aufhören lassen.

Eine Bühne für das Ohr

Publikum in einem großen Veranstaltungssaal mit mehreren Reihen und Rängen. Die Gäste schauen in Richtung Bühne, auf der über eine Leinwand ein Film abgespielt wird. © Ulrich Pucknat

 

So hörens-, sehens- und erlebenswert war der Auftakt: Filme zum (nochmal) Hören und Staunen.

Zuletzt aktualisiert:

Rückblick

Abschluss der Reihe Hörwerke

Ein Abend, der lange in Erinnerung bleiben wird: Mit einem mehrsprachigen Wechsel aus Lyrik, Prosa und Musik haben der Pianist und Jazz-Komponist Martin Tingvall und der Schauspieler Krister Henriksson das Publikum am 13. April 2016 im Schauspielhaus begeistert.

Für die musikalische Lesung von Gedichten des schwedischen Literaturnobelpreisträgers Tomas Tranströmer standen die beiden Künstler erstmals gemeinsam auf der Bühne – Henriksson, der in Deutschland vor allem durch seine Darstellung des Kommissars Wallander bekannt gewordenen ist, trat sogar das erste Mal überhaupt in einem deutschen Theater auf. Eine Weltpremiere in Hannover also in zweierlei Hinsicht!

Arrangiert wurde der schwedische Abend vom Team Kultur für die Reihe "Hörwerke" im Programm der Hörregion Hannover. Im Mittelpunkt: die mit ungewöhnlichen Bildern reiche Poesie von Tomas Tranströmer, mit der er das Land und seine Menschen wie kein Anderer erfasste. Tranströmer war nicht nur ein hervorragender Schriftsteller, sondern auch ein begabter Pianist. Nachdem er 1990 einen Schlaganfall erlitten hatte, spielte er bei einigen Auftritten nur noch Stücke mit der linken Hand. Da er selber nicht mehr sprechen konnte, las sein Freund Krister Henriksson bei diesen Gelegenheiten die Gedichte. Im März 2015 verstarb Tomas Tranströmer im Alter von 83 Jahren.

Weitere Bilder

Direkt zu Bild 1 von 6