Vollsperrung

Bauarbeiten zwischen Ronnenberg und Devese ab Mitte August

Vollsperrung ab 15. August auf der K 226 und ab ca. 25. August auf der K221

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich ab Mitte August rund um Ihme-Roloven für circa drei Wochen auf Umwege einstellen. Die Region Hannover lässt Fahrbahndecke der K 226 und der K 221 auf einer Länge von 1,3 Kilometern und 1,9 Kilometern sanieren.

Ronnenberg - Ihme-Roloven

Im ersten Schritt wird nach jetziger Planung ab dem 15. August 2022 die K 226 zwischen Ronnenberg und dem Abzweig nach Ihme-Roloven voll für den Kraftfahrzeug-Verkehr gesperrt. Der parallel verlaufende Geh- und Radweg ist weiterhin nutzbar. Auch der ÖPNV ist von der Sperrung betroffen.

Das Restaurant Kückenmühle ist mit Ausnahme des Zeitraums vom 22. bis 24. August über Ronnenberg erreichbar.

Durchgangsverkehr in Richtung Ihme-Roloven und Devese ist auf diesem Weg nicht möglich. Autofahrerinnen und -fahrer müssen über die B 217 und die K221 ausweichen.

Ihme-Roloven - Devese

Im Anschluss an die Arbeiten an der K 226 steht die Fahrbahnsanierung der K 221 zwischen dem Ortsausgang von Hemmingen-Devese und dem Abzweig nach Ihme-Roloven an. Voraussichtlich ab dem 25. August bis zum 3. September ist dieser Streckenabschnitt gesperrt.

Wer zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, kann den Geh- und Radweg an der K 221 weiter nutzen. Für Kraftfahrzeuge wird eine Umleitung über die B3, die L 389, die K226 und die K 221 ausgeschildert. Über Änderungen für den Busverkehr informiert Regiobus über www.regiobus.de und über Aushänge an den Haltestellen.

Die Region Hannover investiert insgesamt 575.000 Euro Euro in die Sanierung der Fahrbahndecken. Witterungsbedingt oder aus anderen Gründen können sich die Arbeiten zeitlich noch verschieben.

Hinweis der Region Hannover

Die Region Hannover bittet dringend darum, den Umleitungshinweisen zu folgen. Absperrungen dürfen nicht geöffnet werden, um die Abschnitte vorzeitig zu durchfahren. Widerrechtliche Handlungen und Schäden an der Fahrbahn werden angezeigt. Die Region Hannover übernimmt auch keine Haftung für Schäden an Fahrzeugen, die die Absperrung missachten.

(Veröffentlicht am 5. August 2022)