Ehrenamtliche Seniorenbegleitung

DUO – gemeinsam mit älteren Menschen durch den Alltag

Schulung für Ehrenamtliche startet in Wunstorf

Ältere Menschen in ihrem Alltag unterstützen, gemeinsam einen Ausflug machen oder einfach Zeit zusammen verbringen:

Das Programm DUO richtet sich an all diejenigen, die Freude an der Begegnung mit älteren Menschen haben und sich zukünftig als ehrenamtliche Seniorenbegleitung engagieren möchten oder dies bereits tun.

Sowohl die Schulung der Ehrenamtlichen als auch die Inanspruchnahme als Seniorin oder Senior sind kostenfrei. Die Ehrenamtlichen erhalten für ihren Einsatz eine Aufwandsentschädigung.

Infos: 7. September, Start: 9. Oktober

Die nächste Fortbildung findet in Kooperation mit der Stadt Wunstorf statt und startet am Samstag, 9. Oktober 2021.

Der Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal und die Stadt Wunstorf informieren am Dienstag, 7. September, im Saal der Abtei, Wasserzucht 1, Wunstorf, unverbindlich über den genauen Ablauf der Fortbildung.

Interessierte sind herzlich willkommen. Eine Voranmeldung ist aufgrund der Corona-Maßnahmen erforderlich, telefonisch unter 0511 / 700 201-14- oder -15 oder per E-Mail an SPN.UnteresLeinetal@region-hannover.de.

Jörg Albrecht, Sozialarbeiter bei der Stadt Wunstorf, und Nadine Flohr vom Senioren- und Pflegestützpunkt Unteres Leinetal, stellen die DUO-Schulung vor.

DUO

DUO ist eine vom Land Niedersachsen geförderte Qualifizierungsmaßnahme, die die Senioren- und Pflegestützpunkte der Region Hannover in Kooperation mit der Freiwilligenagentur Niedersachsen, der Ländlichen Erwachsenenbildung und der VHS Hannover Land anbieten.

Das insgesamt 30-stündige Programm vermittelt praxisbezogene Grundkenntnisse aus verschiedenen Themenbereichen wie etwa Gesprächsführung und Kommunikation, Entwicklung von Tagesstrukturen oder psychische Veränderungen im Alter.

Aber auch Sozialrecht, Altersmedizin oder steuer- und versicherungsrechtliche Konsequenzen des ehrenamtlichen Engagements gehören zu den Inhalten des Qualifizierungsprogramms.

Ein 20-stündiges Praktikum bereitet außerdem auf den praktischen Einsatz vor. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten alle Schulungsteilnehmerinnen und -teilnehmer ein Zertifikat.