HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

September 2018
9.2018
M D M D F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Integrationsfonds 2018

Die Region fördert 32 Projekte

88 Bewerbungen sind eingegangen für den Integrationsfonds 2018: "Miteinander – Gemeinsam für Integration", 32 Projekte fördert die Region Hannover mit Beträgen bis zu 18.500 Euro.

165.000 € Fördermittel – Regionsausschuss entscheidet am 18. September

Die Region fördert 32 Projekte aus dem Integrationsfonds "Miteinander – Gemeinsam für Integration" 2018. Das hat der Ausschuss für Gleichstellung, Frauenförderung und Integration heute empfohlen; abschließend entscheidet der Regionsausschuss am 18. September darüber. Die Regionspolitik folgte damit der Empfehlung einer sechsköpfigen Jury, die die Anträge bewertet hatte. Insgesamt 88 Bewerbungen waren bei der Region eingegangen, mindestens genau so viele Interessierte hatten sich zuvor beraten lassen. Insgesamt hat die Region für das Förderjahr rund 165.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Förderbeträge betragen zwischen knapp 1.000 und 18.500 Euro.

"Uns war auch wichtig, ein Gleichgewicht in der Förderung von Projekten aus der Stadt Hannover und dem Umland herzustellen", sagte Ute von Wrangell, frühere Leiterin der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung und Jurymitglied. "Das ist uns gelungen." 16 der geförderten Projekte haben ihren Standort in der Landeshauptstadt, die anderen verteilen sich auf die Städte und Gemeinden im übrigen Regionsgebiet. Eins bezieht sich auf die gesamte Region Hannover. "Wir haben sehr spannende und schöne Projekte gefunden, die wir gern fördern möchten", lobte Resa Deilami, Leiter der Koordinierungsstelle Integration, und bedankte sich gleichzeitig bei der Jury für die geleistete Arbeit.

Das Gremium hatte bereits im Frühjahr festgelegt, dass vor allem Vorhaben aus den Bereichen Bildung und Ausbildung, Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe von Frauen sowie Projekte, die das Miteinander der Generationen zum Ziel haben, gefördert werden. Kriterien für die Vergabe waren unter anderem Niederschwelligkeit, Nachhaltigkeit, Vorbildcharakter sowie die aktive Mitarbeit von Migrantinnen und Migranten.

"Niemals allein – Integration Hand in Hand"

Seit 2009 bezuschusst die Region Hannover jedes Jahr gemeinnützige Vorhaben, die Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte zusammen bringen. Das Motto in diesem Jahr: "Niemals allein – Integration Hand in Hand". Was für den Zusammenhalt der hannoverschen Fußballmannschaft gilt, macht auch das Miteinander von Menschen unterschiedlicher ethnischer, kultureller und religiöser Herkunft aus. Förderschwerpunkte sind die Integration junger Migrantinnen und Migranten in den Arbeitsmarkt, die gesellschaftliche Teilhabe von Frauen, das Miteinander von älteren Menschen sowie die Bildung, Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere von Frauen.

Die 32 ausgewählten Projekte im Überblick

  • Girls for the future, Nachbarschaftstreff List NordOst, Hannover
  • Vielfalt Leben - 4You2 - Neustadt-, IMEW e.V. / Initiative Menschen in einer Welt e.V., Neustadt am Rübenberge
  • Integrations- und Generationstheater "Vernissage" 2019, Kindertheater "Janusz K" gem e.V., Hannover
  • WE ARE ONE, Asiatische Frauengruppe, Langenhagen
  • Ab in die Stadt: Hannover erkunden, Märchenkoffer e.V., Hannover
  • "Auf die Straße, fertig, los!" Ein Straßentheater-Kunstwerk gemeinsam entwickeln, IGS Kronsberg (Projektträgerin), Ort: verschiedene Schulen in der Stadt
  • Paulus Perlen, St. Paulus Kirchengemeinde, Burgdorf
  • Café Rojava – international, NAV-DEM - Demokratisches Gesellschaftszentrum der Kurdinnen und Kurden in Hannover e. V., Hannover
  • Frauenschwimmprojekt Uetze, Familienbüro Gemeinde Uetze, Uetze
  • Erlebnispädagogische Aktivitäten, Kreativworkshops und gesundheitsunterstützende Bewegungsangebote zur Förderung von Integration und Austausch der Kulturen für Frauen, Frauenberatungsstelle "Frauen-Treffpunkt", Hannover und Umland
  • Bio/Wald-Exkursionen, Willkommenskreis der ev.-luth. Marien-Kirchengemeinde "Willkommen in Basche, Hannover und Umland
  • Fußball verbindet, Willkommenskreis "Willkommen in Basche" Barsinghausen, Barsinghausen
  • Mit dem Krafttier auf Safari, Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. /Psychosoziales Zentrum Hannover, Hannover
  • Frau in unserer Gesellschaft, Mehrgenerationenhaus Burgdorf e.V., Region Hannover
  • Nachbarn in Aktion – Arbeiten mit Holz, Stein und Metall, FB Soziales, Team Gemeinwesenarbeit Mittelfeld, Hannover-Mittelfeld
  • Beratung und Unterstützung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, Gemeinde Uetze, Uetze und Hänigsen
  • Schüler helfen Schülern, Netzwerklist, Hannover
  • Interkulturelle Kompetenz für Jugendliche (in deutscher Sprache), Tolstoi Hilfs- und Kulturwerk Hannover e.V., Hannover
  • SO ist das meine Stadt Lehrte!, AWO Region Hannover e.V., Lehrte
  • Selfmarketing, IGS Lehrte, Lehrte
  • Wurzeln behalten - zusammen finden, Welcome Initiative Wennigsen (Miteinander in Wennigsen), Wennigsen
  • Selbst ist die Frau: Alltags- und lebensweltbezogenes Sprachprojekt für geflüchtete Frauen, Ökumenisches Sozialprojekt Neuland, Garbsen-Berenbostel, Auf dem Kronsberg
  • Bunte Beete - Interkulturelles Gärtner in der Wedemark, Miteinander Wedemark e.V., Wedemark, Mellendorf, andere Ortsteile
  • Kochdiskurse - Food Future, Faust e.V., Kunsthalle Faust und unterschiedliche Orte im Stadtraum
  • Eine Klangreise durch die Welt - Tanz, Musik und Kultur, Tibetzentrum Hannover Samten Dargye Ling e.V., Tibetzentrum Hannover
  • Stitches – Integration durch ein gemeinsames Kunstprojekt, Kunstschule Wunstorf e.V., Werkräume der Kunstschule Wunstorf
  • Disc-it, Sportsammlung Saloga e.V. Springe, Springe und Barsinghausen
  • Willst du mit mir in Frieden leben?, Haus der Religionen, Haus der Religionen (wechselnd)
  • Paten Initiative zur Integration von unbegleiteten geflüchteten Jugendlichen, IKJA e.V., Stadt Hannover und Umland
  • Arabisch (AG) ...zur Unterstützung der Identitätsbildung… etc., OBS Berenbostel
  • Neue Wege gehen – Vermittlung in den Arbeitsmarkt, "mittendrin" - Gemeinwesen im Blick, Intiative Gemeinwesendiakonie Projektgruppe Linden-Limmer (Kirchengemeinde Linden-Nord), Linden-Limmer
  • Windelzwerge – ein besonders Angebot für Mütter und ihre Babies (nach dem PEKip-Konzept), Ballschule Hannover e.V., Turnhalle im Postsportverein, 30173 Hannover
  • [Projekttitel, Projektträger/in, Ort]