HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

November 2019
11.2019
M D M D F S S
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Alice-Salomon-Schule

Neue Zwei-Feld- Sporthalle und Klassenräume

Der Spatenstich markiert den Baubeginn. Die Fertigstellung des Neubaus soll zum 2. Schulhalbjahr 2020/21 sein.

Eine Frau und drei Männer mit Spaten an einem Sandhaufen. © Draheim / Region Hannover

Freuen sich, dass die Bauarbeiten nun beginnen: Bezirksbürgermeister Henning Hofmann, Schulleiterin Sabine Sahling, Architekt Serge Moorkens und Regionspräsident Hauke Jagau beim symbolischen Spatenstich an der Alice-Salomon-Schule.

Der Alice-Salomon-Schule stehen erfreuliche Veränderungen ins Haus: Am Standort in Hannover-Kleefeld errichtet die Region Hannover einen zweigeschossigen Neubau für eine Zwei-Feld-Sporthalle und für Klassenräume. Den Beginn der Arbeiten für den Neubau auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen für Gesundheit und Soziales der Region Hannover haben Regionspräsident Hauke Jagau, Schulleiterin Sabine Sahling und Architekt Serge Moorkens heute (12. September) mit einem symbolischen Spatenstich markiert.

Investition von 6,2 Millionen Euro

„Ich freue mich, dass die Bauarbeiten für das neue Gebäude nun endlich beginnen können“, so Regionspräsident Hauke Jagau. „Es ist uns gelungen, trotz der schwierigen örtlichen Bedingungen eine Lösung zu entwickeln, die sich optimal in den Bestand einfügen wird.“ Die Region investiert rund 6,2 Millionen Euro in den Neubau. Schulleiterin Sabine Sahling blickt positiv auf die nun beginnende Bauphase: „Natürlich rechnen wir mit Einschränkungen im Schulablauf, die Aussicht auf eine moderne Sporthalle und neue Klassenräume lassen uns diese Phase aber bestimmt recht gut überstehen.“

Die ehemalige Sporthalle der Alice-Salomon-Schule aus dem Jahr 1963 genügte nicht mehr den heutigen Anforderungen und ist in einem schlechten baulichen Zustand. Sie wird im Zuge der Neubaumaßnahme ebenso wie die an die Sporthalle angrenzenden Klassenräume entfernt. Das neue Gebäude wird sich in zwei Funktionsbereiche gliedern: einen Bereich mit allgemeinen Unterrichtsräumen sowie Nebenräumen im Erdgeschoss und einen Sporthallenbereich mit Umkleiden, Toiletten und Duschen im Obergeschoss. Die Konstruktion der Sporthalle erfolgt in vorgefertigter Holzbauweise.

2021 soll der Neubau fertig sein

Der Neubau wird auf der Nordseite über ein Foyer erschlossen und orientiert sich klar zum Schulgebäude. „Das Foyer liegt dann als Bindeglied zwischen beiden Bereichen und gibt dem Neubau zusammen mit dem großzügig überdachten Eingangsbereich eine einladende und offene Wirkung“, erklärt Architekt Serge Moorkens seine Pläne für den Neubau.

Die Klassenräume im Erdgeschoss mit Fenstern zur benachbarten Eckermannstraße sind von außen klar zu erkennen, die Sporthalle im Obergeschoss ist zur Straße geschlossen und hat ein Oberlicht- und Fensterband zum Schulhof. Sämtliche Nebenräume sind innenliegend geplant. Der Neubau soll Anfang 2021 fertig sein; ambitioniertes Ziel des Architekturbüros Pfitzner Moorkens ist es, dass der Sportunterricht an der Alice-Salomon-Schule im 2. Schulhalbjahr 2020/21 in der neuen Halle stattfinden kann.

(Veröffentlicht am 12. September 2019)