Öffentlicher Personennahverkehr

Stadtbahnhaltestelle Wiesenau wird 2022 barrierefrei

Vorarbeiten für den neuen Hochbahnsteig beginnen in diesem Jahr

Fast fünf Millionen Euro werden das Land Niedersachsen und die Region Hannover in den barrierefreien Ausbau der Stadtbahnhaltestelle Wiesenau in Vahrenheide investieren. Die politischen Gremien der Region Hannover haben jetzt zugestimmt, die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH (infra) mit der Umsetzung der Bauleistungen zu beauftragen. Ein Planfeststellungsbeschluss wird für den Sommer 2021 erwartet

Die Haltestelle Wiesenau mit heute zwei Niedrigbahnsteigen liegt an der Stadtbahnstrecke B-Nord und verbindet über die Linie 1 Langenhagen mit dem Stadtgebiet Hannover. Zukünftig soll sie mit Seitenhochbahnsteigen ausgestattet werden, die Menschen mit Mobilitätseinschränkungen über Rampen den Zugang zur Stadtbahn erleichtern.

Die Freigabe der finanziellen Mittel – der Anteil der Region Hannover beläuft sich 1,5 Millionen Euro – ermöglicht die Ausschreibung der Bauleistungen und Vorarbeiten durch die infra wie Leitungsarbeiten. Der eigentliche Umbau der Haltestelle soll im kommenden Jahr stattfinden. Die Inbetriebnahme des barrierefreien Hochbahnsteiges Wiesenau ist für Ende 2022 vorgesehen.

(Veröffentlicht am 19. März 2021)