Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Fördermittel 2013

190.000 Euro für Klimaschutzprojekte

Vor allem Kommunen und Sportvereine profitieren von den im Jahr 2013 bewilligten Fördermitteln.

Im Jahr 2013 hat die Region für die Förderung regionalbedeutsamer Klimaschutzvorhaben und die energetische Sportstättensanierung insgesamt rund 190.000 Euro Fördermittel bewilligt. Die Zuschüsse gehen insbesondere an Kommunen und Sportvereine.

Förderung für Einwohner, Firmen, Vereine, Verbände und Kommunen

"Dass Klimaschutz wichtig ist, hat zum Glück inzwischen jeder mitbekommen", sagt Prof. Dr. Axel Priebs, Umweltdezernent der Region Hannover. "Aber oft hilft eine kleine Finanzspritze, damit gute Ideen auch umgesetzt werden." Er ermutigt nicht nur Kommunen und Vereine, sondern auch Einwohnerinnen und Einwohner der Region Hannover sowie Firmen und Verbände, sich mit beispielhaften Projekten zu bewerben.

Bewillgte Zuschüsse

So erhält die Stadt Ronnenberg einen Zuschuss von fast 40.000 Euro, um ein Energiekonzept erstellen zu lassen. Es zielt darauf ab, im Gebäudekomplex der Marie-Curie-Schule ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zu installieren und auch angrenzende Mehrfamilienhäuser der KSG Hannover GmbH an das Nahwärmenetz anzuschließen.

17.000 Euro stehen für die Gemeinde Uetze bereit, die ein energetisches Quartierskonzept für den Bereich Irenensee/Spreewaldsee entwickeln lassen will. Dabei geht es insbesondere um das Umstellen von Nachtstrom-Speicherheizungen auf eine klimaschonende Energieversorgung.

Die Gemeinde Wedemark plant mit der Sanierung des historischen Amtshauses Bissendorf die Schaffung eines Demonstrations-Gebäudes zur Energieeffizienz im Altbau. Aufgrund der Vorbildfunktion des Gebäudes fördert die Region dieses Projekt mit 33.000 Euro.

Die Gemeinde Wennigsen bereitet die energetische Gebäudesanierung der Sporthalle "Im Lindenfelde" vor. Die Region Hannover unterstützt das erforderliche Energiegutachten mit 10.000 Euro.

Der Sportverein SV Germania Helstorf aus Neustadt kann einen Zuschuss von 24.000 Euro für die energetische Sanierung des Vereinsheimes im Rahmen des Programms e.coSport einkalkulieren. Zu den geplanten Maßnahmen zählen unter anderem die Dämmung der obersten Geschossdecke und der Einbau eines neuen Brennwertkessels. Maßnahmen an Sportstätten weiterer Vereine in Lehrte, Neustadt und Sehnde werden ebenfalls gefördert.

Richtlinien für Zuschüsse der Region Hannover

Die Region Hannover vergibt die Zuschüsse auf Basis zweier Richtlinien. Sie zielen darauf ab, regionalbedeutsame Klimaschutzvorhaben beziehungsweise die energetische Sportstättensanierung finanziell zu fördern. Die im Jahr 2013 neu gegründete Klimaschutzleitstelle der Region Hannover betreut die beiden Förderprogramme. Über weitere für den Förderzeitraum 2014 eingegangene Anträge wird demnächst durch die Regionsgremien entschieden. Für den Förderzeitraum 2015 können bereits Anträge bei der Klimaschutzleitstelle der Region Hannover gestellt werden.

Zu den Förderrichtlinien