Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Ein großes Ei, auf dem "Das Superei" geschrieben und das Superman-Zeichen abgebildet sind. Drumherum sitzen in zwei Reihen sechs junge Menschen in rotem T-Shirt und eine erwachsene Frau. © Region Hannover

Holten sich das Superei (von links): Till, Jonas, Pièrre-André, Jan-Daniel, Yannick, Geeske Branning von der Kirchengemeinde Steinhude und Sarina.

Digitale Schnitzeljagd

Die Jagd nach dem Superei

Eine Jugendgruppe aus Wunstorf-Steinhude hat die dreitägige Suche nach Geocaches in Laatzen, Langenhagen und Barsinghausen für sich entschieden.

Die Jagd nach dem Superei ist beendet: Sechs Jungs und Mädchen holten bei der digitalen Schnitzeljagd mit GPS-Geräten vor den Gruppen aus Laatzen und Isernhagen die meisten Punkte. Am Donnerstagnachmittag (10.4.) nahmen die jungen Schatzsucherinnen und Schatzsucher die Trophäe im Kinder- und Jugendheim Waldhof in Barsinghausen entgegen.

Fairplay und tolle Stimmung

"Auch wenn wir mit dem Wetter nicht immer Glück hatten, war die Stimmung bei den Jugendlichen in den letzten drei Tagen außerordentlich gut", sagte Andre Heckert vom Team Jugendarbeit der Region Hannover, das das Osterferienangebot mit organisiert hat. "Obwohl die Gruppen schon in Konkurrenz zueinander standen, sind die Jugendlichen sehr fair miteinander umgegangen und haben sich auch mal gegenseitig Tipps gegeben."

Rätzel lösen, Schätze finden

Insgesamt 30 kleine Schätze waren auf den drei Touren durch Laatzen, Langenhagen und Barsinghausen versteckt. Dabei mussten die sechs Gruppen knifflige Rätsel lösen und erkennen, dass manche Dinge nicht das waren, was sie scheinen. So war zum Beispiel ein Schloss an der Tür zu einer Wetterstation, in der der Schatz versteckt war, nicht etwa verriegelt, sondern nur mit Magneten zusammengehalten. Und in einem hölzernen Unterstand einer Bushaltestelle hatten die Organisatoren einen auf den ersten Blick nicht erkennbaren Hohlraum eingebaut, hinter dem sich die Geocaches verbargen.

Osterferien-Highlight

Zum vierten Mal wurde die Geocaching-Rallye als gemeinsames Osterferienangebot vom Team Jugendarbeit der Region Hannover und den Falken vom Jugendzentrum Lister Turm in Hannover, der Kirchengemeinde Steinhude sowie den Jugendpflegen von Laatzen, Langenhagen, Isernhagen und der Wedemark organisiert.

Geocaching im Trend

Insgesamt haben 43 Kinder im Alter von 10 bis 16 Jahren teilgenommen. "Die Resonanz war riesig, die Zahl der Plätze schnell ausgebucht", so Andre Heckert, "Das zeigt auch, dass zunehmend mehr Kinder und Jugendliche Geocaching für sich als eine Form entdecken, ihre Umwelt intensiver wahrzunehmen und genauer zu erkunden."

Digitale Schatzsuche 2014

Auch im nächsten Jahr soll daher die digitale Schatzsuche durch mehrere Kommunen angeboten werden. Mal sehen, ob dann die Steinhuder-Gruppe ihre Trophäe verteidigen kann.