Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

April 2018
4.2018
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Preis des Präsidenten 2014

Frevert ist bester Nachwuchskoch

Frederic Frevert ist Auszubildender von der Gästebewirtung der NORD/LB und brachte in seinem Siegermenü unter anderem Forellengelantine, Gurkenspaghetti und Quarkmousse-Cannelloni auf die Teller der Jury.

Ein Mann trägt Kochkleidung und blickt in die Kamera. In der rechten Hand hält er ein Messer, das er an einem Bund Möhren ansetzt. Vor ihm liegen ein Kürbis, Salat und ein großer Kochtopf. Im Hintergrund sind Geräte einer Profiküche zu sehen. © Region Hannover

Frederic Frevert von der Gästebewirtung der NORD/LB wurde bester Nachwuchskoch 2014 in der Region Hannover.

Der renommierte Wettbewerb in gastgewerblichen Ausbildungsberufen in der Region Hannover ist entschieden: Frederic Frevert aus Auetal hat am Sonnabend, 22. November 2014, den Preis des Präsidenten in der Kategorie der Köche gewonnen. Der 22-jährige Auszubildende von der Gästebewirtung der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB) am Aegi in Hannover überzeugte in der Berufsbildenden Schule (BBS) 2 die Jury und begeisterte die geladenen Gäste. Sein Siegermenü bestand unter anderem aus pochierter Forellengelantine mit Gurkenspaghetti, gebratenem Roastbeef mit Thymiansauce, geschmorten Paprika und gedünsteten Kartoffelscheiben sowie zum Dessert Quarkmousse-Cannelloni mit karamellisiertem Apfel, gebackener Schokoladenhippe und Zimt-Joghurt-Espuma.

Chance für junge Menschen

"Engagement, Ausdauer und Leistungswille sind Garanten für eine gesicherte Zukunft, und genau das haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Preis des Präsidenten wieder mal gezeigt", sagte die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther bei der Preisverleihung. "Ich bin tief beeindruckt von dem Können, das die Auszubildenden heute in der Küche und im Gastraum bewiesen haben. Mein Dank gilt auch den gastronomischen Betrieben, die jungen Menschen eine Chance geben und sie hervorragend ausbilden."

Zwei Männer und eine Frau tragen Kochkleidung und stehen in einer großen Profiküche. Jeweils links und rechts neben der Kochgruppe steht eine Frau in schwarzer Kleidung. © Region Hannover

Zum Artikel "Frevert ist bester Nachwuchskoch"

"Der diesjährige Jahrgang hatte es aufgrund des spät begonnenen Schuljahrs besonders schwer, weil die Vorbereitungszeit sehr kurz war", sagte Barbara Weichhold, Schulleiterin der BBS 2. "Alle haben ein großartiges Engagement und sind mit unwahrscheinlicher Begeisterung dabei. Vielleicht war auch der Sieg des Teams Niedersachsen bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in diesem Jahr noch einmal ein besonderer Ansporn."

Der Preis des Präsidenten der Region Hannover

ist von überregionaler Bedeutung: Die Erstplatzierten sind für die Niedersächsischen Jugendmeisterschaften qualifiziert, bei denen sie regelmäßig erfolgreich sind. Der nächste Wettbewerb findet im März 2015 in Göttingen statt. Die Landessieger wiederum nehmen an den Deutschen Meisterschaften teil. Im Oktober 2014 hatte das in der BBS 2 vorbereitete Niedersachsen-Team Gold geholt.

Eigene Kreationen aus vorgegebenem Warenkorb

Bei dem Wettbewerb mussten die angehenden Köche innerhalb von vier Stunden ein dreigängiges Menü für zehn Personen zubereiten. Im vorgegebenen Warenkorb standen den insgesamt acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem Lachsforelle, Blattsalate, Fenchel und Spinat für die Vorspeise, Roastbeef, Kalbsknochen, Kartoffeln, Wirsing, Champignons, Zucchini, Brokkoli und Lauch für die Hauptgang sowie Joghurt, Quark, Kuvertüre, Orange, Apfel, Birne und Himbeeren für das Dessert zur Verfügung.

Service am Tisch

Die angehenden Restaurantfachleute und Hotelfachleute treten im Team an. Zu den Aufgaben der Restaurantfachleute gehörte es unter anderem, die Gäste zu beraten, die Speisen aufzutragen und am Tisch die Teller zu belegen, während die Hotelfachleute für den Bankettservice, für die Blumengestecke und den Empfang verantwortlich waren. Die Auszubildenden in der Systemgastronomie hatten schon zuvor ein Systemgastronomie-Konzept entworfen und präsentiert. Alle mussten zudem einen schriftlichen Test bestehen.

Zwei Männer und eine Frau tragen Kochkleidung und stehen in einer großen Profiküche, © Region Hannover

In der Lehrküche der BBS 2 (von links): Frederic Frevert aus Auetal wurde beim Preis des Präsidenten bester Nachwuchskoch, der dritte Platz ging an Melanie Schaffhausen aus Hannover. Zweiter wurde Niklas Windmeier aus Großburgwedel.

Nur knapp hinter Frederic Frevert belegte in der Kategorie der Köche Niklas Windmeier aus Großburgwedel den zweiten Platz. Der 24-Jährige lernt im Maritim Airport Hotel. Platz drei ging an Melanie Schaffhausen aus Hannover. Die 18-Jährige wird im Restaurant Die Insel am Maschsee ausgebildet.

Sechs Personen haben sich zu einem Gruppenbild aufgestellt. Die drei Personen in der vorderen Reihe halten jeweils eine Urkunde in ihren Händen. © Region Hannover

Schulleiterin Barbara Weichhold (hinten links) und stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther (hinten rechts) gratulierten im Lehrrestaurant der BBS 2 den Siegerinnen und Siegern des diesjährigen Wettbewerbs in gastronomischen Ausbildungsberufen (vorne von links): Camilla Jakobi wurde beste Hotelfachfrau, Katrien Luise Piel gewann in der Kategorie Restaurantfachleute und Markus Stein wurde bester Fachmann für Systemgastronomie. Frederic Frevert (hinten Mitte) wurde zum besten Nachwuchskoch der Region gekürt.

In der Fachrichtung Restaurantfachleute setzte sich Katrien Luise Piel aus Minden durch. Die 22-Jährige lernt im Kastens Hotel Luisenhof in Hannover. Platz zwei errang der Langenhagener Jan Schlüter. Der 20-jährige wird im Gasthaus Meyer im Erlebnis-Zoo Hannover ausgebildet. Dritte wurde Lindsey Heuer aus Hannover. Die 20-Jährige lernt ebenfalls im Gasthaus Meyer.

Bei den Hotelfachleuten kletterte Camilla Jakobi aus Hannover nach ganz oben aufs Treppchen: Die 22-Jährige lernt im Kastens Hotel Luisenhof. Silber ging an den 22-jährigen Paul-Philip Fröhlich aus Laatzen, der im Best Western Premier Parkhotel Kronsberg ausgebildet wird. Dort lernt auch die Dritte in der Kategorie Hotelfachleute: die 20-jährige Merle Gerking aus Stolzenau.

Sieger unter den Fachleuten für Systemgastronomie wurde der 23-jährige Hannoveraner Markus Stein, der in der McDonald’s-Filiale in Hannover-Bornum lernt. Der zweite Platz ging an die 20-jährige Wunstorferin Marla Mae Liehr vom Gasthaus Meyer im Erlebnis-Zoo Hannover. Dritte wurde die 23-jährige Christina Deitche aus Garbsen, die bei der Finca Hannover Gastro GmbH in Ausbildung ist.

Schulmeisterschaft unter Schirmherrschaft des Regionspräsidenten

Seit über 30 Jahren wird die Schulmeisterschaft in gastgewerblichen Ausbildungsberufen an der BBS 2 in Hannover ausgetragen. Dabei treten jeweils die Besten des dritten Ausbildungsjahrs der Fachrichtungen Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau, Hotelfachmann/-frau und Fachmann/-frau für Systemgastronomie gegeneinander an.

Seit 1988 steht der Schulwettbewerb unter der Schirmherrschaft des Schulträgers, also unter der Schirmherrschaft des Regionspräsidenten Hauke Jagau. Partner der BBS 2 waren – wie in den Vorjahren auch – der Verein Hannoverscher Köche von 1891 und der Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte Sektion Hannover.

Fotogalerie – Eindrücke vom Wettbewerb 2014