Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

gastro ausbildung

Nachwuchskräfte holen Gold

Team Niedersachsen holt Gold beim Bundeswettbewerb in gastronomischen Ausbildungsberufen.

Drei junge Frauen in Gastro Arbeitskleidung. Sie tragen je zwei Medaillen um den Hals. © Region Hannover

Strahlende Siegerinnen (von links): Lisa Haase, Beke Scharmacher und Jessica Rammelkamp holten für Niedersachsen Gold beim Bundeswettbewerb in gastronomischen Ausbildungsberufen.

Hannover – Erstmals ganz oben auf dem Treppchen: Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in gastgewerblichen Ausbildungsberufen hat das Team aus Niedersachsen die Gesamtwertung gewonnen. Die Köchin Beke Scharmacher von der Volkswagen AG aus Wolfsburg, Hotelfachfrau Lisa Haase vom Atlanta Hotel Central Hannover und Restaurantfachfrau Jessica Rammelkamp vom Hotel Restaurant Driland in Gronau gewannen die Konkurrenz vor den Teams aus Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Der Wettkampf fand am vergangenen Wochenende im Steigenberger Grandhotel Petersberg bei Bonn statt.

Vorbereitung bei der BBS 2

Vorbereitet auf die deutsche Meisterschaft wurden die Nachwuchskräfte in der Berufsbildenden Schule (BBS) 2 der Region Hannover. Hotelfachfrau Lisa Haase aus Laatzen hatte sich im November 2013 zuvor in den Schulmeisterschaften „Preis des Präsidenten“ für den Bundeswettbewerb qualifiziert. In der Einzelwertung gewann die 21-Jährige die Bronzemedaille, Köchin Beke Scharmacher holte Gold. Das dritte niedersächsische Teammitglied, Jessica Rammelkamp, belegte bei den Restaurantfachleuten den fünften Platz. Darüber hinaus wurde Köchin Beke Scharmacher Punktbeste im Gesamtwettbewerb und Lisa Haase Praxisbeste bei den Hotelfachleuten.

Perfektes Zusammenspiel

„Zwar wurden im Vorfeld die Teams anderer Bundesländer als Favoriten gehandelt, dennoch kam unser Sieg bei der Mannschaftswertung nicht völlig unerwartet“, so Hartmann Holtz, Abteilungsleiter Gastronomie und Fremdsprachen der BBS 2. „Möglich wurde dieses hervorragende Ergebnis durch den Fleiß und die Einsatzbereitschaft der Teilnehmerinnen. Dazu kam das perfekte Zusammenspiel von kompetenten Ausbildungsbetrieben mit den berufsbildenden Schulen in Gifhorn, Nordhorn und Hannover.“

Die niedersächsischen Teilnehmerinnen können sich nun über Sachpreise und Stipendien freuen. Außerdem eröffnen sich für die Nachwuchskräfte Chancen auf Top-Positionen in Hotellerie und Gastronomie im In- und Ausland. Vorbereitet auf den Wettkampf wurden die drei in der BBS 2 im Berufsschulzentrum am Waterlooplatz: Das zweiwöchige, intensive Training durch ein eingespieltes, neunköpfiges Lehrerteam der BBS 2 wird vom DEHOGA Niedersachsen gefördert.

Teilnehmer aus 17 Landesverbänden

Seit 35 Jahren treten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Berufen die besten angehenden Hotelfachleute, Restaurantfachleute und Köche aus 17 DEHOGA-Landesverbänden gegeneinander an. Je nach Ausbildungsberuf stellen die Nachwuchskräfte ihre fachlichen Qualitäten in Theorie und Praxis unter Beweis, indem sie zum Beispiel Empfangsgespräche führen, ein Gericht am Tisch flambieren, Cocktails mixen, ein Vier-Gang-Menü zubereiten oder ein Marketingkonzept entwickeln. Nicht zuletzt entscheidet die Fähigkeit, auch unter herausfordernden Wettbewerbsbedingungen die Nerven zu behalten, über den Erfolg.

 

Das Wettkampfmenü

Konfierter Wolfsbarsch, Lachstatar
Gebackene Dorade und Paparikachutney
***
Tomatenkraftbrühe mit Ziegenkäseravioli
***
Gebratener Kalbsrücken und Ragout vom Kalb
Balsamicosoße, Zucchini- und Karottengemüse
Auberginenpüree, Kartoffelrisotto
***
Warmer Schokoladenkuchen
Limonenquarkschnitte
Orangensorbet