Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Ein Mann und eine Frau, beide tragen über ihrem Pullover das gleiche blaue T-Shirt, haben in ihrer Mitte eine weibliche und eine männliche Schaufensterpuppe. © Region Hannover

Axel Herbst und Anke Wedekind zeigen das Schaufensterpuppen-Spiel bei den JugendFilmTagen: Schülerinnen und Schüler bewerfen die Schaufensterpuppen mit Stoffherzen und beantworten Quizfragen zu den getroffenen Körperteilen.

JugendFilmTage

Sicherer Sex – wie geht das?

Aktion zum Welt-AIDS-Tag: Knapp 650 Schülerinnen und Schüler informieren sich bei JugendFilmTagen im Kino im Künstlerhaus.

HIV und AIDS – zumindest in Deutschland gerät die Immunschwächekrankheit zunehmend aus dem Blickfeld. Trotz maßgeblicher medizinischer Fortschritte gibt es keine Impfung gegen HIV oder eine Heilung von AIDS. Daher gilt es, sich nach wie vor beim Geschlechtsverkehr zu schützen, zumal die Zahl der Infektionen an anderen sexuell übertragbaren Krankheiten wie Syphilis oder Gonorrhoe (Tripper) steigt.

Film- und Infoveranstaltung

Die JugendFilmTage vermittelten mit Kinofilmen und Infoständen anschaulich, spannend und spielerisch den sicheren Umgang mit Sexualität. Knapp 650 Schülerinnen und Schüler hatten sich angemeldet. Bereits zum 14. Mal wurde die Film- und Infoveranstaltung für Schülerinnen und Schüler zum Welt-AIDS-Tag angeboten. Ziel war dabei neben der gesundheitlichen Sexualaufklärung auf die Risiken von ungeschütztem Geschlechtsverkehr hinzuweisen.

Informationsdefizit entgegenwirken

"Gerade bei Jugendlichen beobachten wir zunehmend eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber sexuell übertragbaren Infektionen", sagt Axel Herbst vom Team Prävention und Gesundheitsförderung der Region Hannover. "Eine Entwicklung, die wir auch auf ein für uns oft erstaunliches Informationsdefizit bei den Schülerinnen und Schülern zurückführen."

Sexualität, Liebe und Verhütung 

An verschiedenen Ständen und mit Spielen kamen die Schülerinnen und Schüler im Foyer des Kinos im Künstlerhaus mit den Themen Sexualität, Liebe und Verhütung in Berührung.

"Romeos" und "Der Ketchup-Effekt"

Im Kinosaal waren pro Tag zwei Filme zu sehen: Den Auftakt machte am Montag (1.12.2014)die deutsche Produktion "Romeos" (D 2011) um ein Mädchen, das sich als Junge fühlt und mit 20 Jahren seine männliche Pubertät erlebt. Außerdem lief "Der Ketchup-Effekt" (S/DK/FI 2004), in dem ein 13-jährige Schülerin erleben muss, dass nach einer rauschenden Party kompromittierende Fotos von ihr an der Schule die Runde machen.

"Sommersturm" und "Juno"

Am Dienstag (2.12.2014) erzählte der Jugendfilm "Sommersturm" (D 2004), wie ein Jugendlicher während eines Ruder-Sommercamps emotionale und sexuelle Irrungen und Verwirrungen an der Schwelle zum Erwachsensein durchlebt. In der amerikanisch-kanadischen Produktion "Juno" (2007) ging es um eine 16-jährige, die ungewollt schwanger wird und nun vor der Entscheidung, ihr Kind zur Adoption frei zu geben.

Die Organisatoren

Organisiert wurde die Veranstaltung vom hannoverschen Arbeitskreis Sexualpädagogik und AIDS-Prävention, der seit über 20 Jahren eine der wichtigsten Säulen in AIDS-Prävention und Beratung in der Region Hannover bildet.

Das Netzwerk

In dem Netzwerk sind neben dem Team Prävention und Gesundheitsförderung der Region Hannover und dem Jugendschutz der Landeshauptstadt Hannover weitere Verbände und Initiativen zusammengeschlossen. Dazu gehören: Andersr(a)um, die Hannöversche Aidshilfe e.V., die Hannoversche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V., die Lazaruslegion Hannover, Phoenix e.V., die pro familia-Beratungsstelle Hannover, SchLAu Hannover e.V. und SIDA e.V..

HIV-Infektionen

Im vergangenen Jahr wurde in der Region Hannover bei 52 Menschen eine HIV-Infektion neu diagnostiziert. 2012 waren es 54 Menschen. Damit bleiben die Zahlen in etwa auf gleichbleibend hohem Niveau.