Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Kita-Bau

Neue Baukostenförderung für Kindertagesstätten

Das Land Niedersachsen beteiligt sich erneut mit neuer Förderrichtlinie am Krippenausbau.

Zwei Zehneuroscheine, ein Hunderteuroschein, ein Zwanzigeuroschein, ein Fünfeuroschein, mehrere Münzen und ein blauer Kugelschreiber liegen auf einem grauen Tisch. © Sawadka, Region Hannover

Die Eurobanknoten bilden zusammen mit den Euromünzen das Bargeld des Euro.

Die Region Hannover rechnet damit, dass auch in den kommenden Jahren  der Bedarf an Krippenplätzen in den Städten und Gemeinden der Region Hannover weiterhin steigt. Das Land Niedersachsen und die Region Hannover haben gemeinsam und fortwährend die Neuschaffung von Krippenplätzen mit bis zu insgesamt 17.200 Euro je Neuplatz gefördert. Der Landesanteil betrug zuletzt 12.000 Euro. Das Förderkontingent des Landesförderprogramms „RAT IV“ war bereits vor dem 31.03.2016 – und damit vor Auslaufen der Antragsfrist – ausgeschöpft.

Aktuell wurde vom Land Niedersachsen ein neues Förderprogramm (RAT V) aufgelegt. Hierfür stellte der Bund weitere finanzielle Mittel zum Betreuungsausbau bereit. Die Landesrichtlinie RAT V ist zum 01.07.2017 in Kraft getreten und sieht auch eine rückwirkende Förderung für Maßnahmen zur Schaffung von Krippenplätzen vor. Diese müssen jedoch nach dem 01.07.2016 begonnen worden sein. Die Höhe der Landeszuwendung beläuft sich analog zur Vorgängerrichtlinie RAT IV auf 12.000 Euro je neugeschaffenen Krippenplatz.

Aktuelle Förderhöhe der Region Hannover bei Neuschaffung von Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen

Die Region Hannover fördert jeden neuen Krippen-, Kindergarten- und Hortplatz  mit einem Investitionskostenzuschuss von aktuell 2.829,14 Euro.

Für die Schaffung von Krippenplätzen kann zusätzlich zum Investitionskostenzuschuss eine ergänzende Förderung von aktuell maximal 2.500 Euro je Neuplatz gewährt werden. Voraussetzung hierfür ist die Ausschöpfung des bestehenden Landesförderprogramms. Für den Fall eines Wegfalls oder einer Reduzierung der Landesmittel aufgrund von vorzeitiger Mittelerschöpfung, kann die ergänzende Förderung durch die Region Hannover bis zu 7.500 Euro betragen.

Unterstützung beim Ausbau des qualitativen Betreuungsangebots

Die Region Hannover unterstützt ebenfalls die Verbesserung des qualitativen Betreuungsangebots in Kindertageseinrichtungen. Für Umbaumaßnahmen zur Verbesserung von Arbeitsbedingungen, zur baulichen Unterstützung neuer fachlich-pädagogischer Konzepte in den Bereichen Sprache, Bewegung und Naturwissenschaft sowie für Baumaßnahmen zur Unterstützung inklusiver Betreuung gewährt die Region einen Zuschuss von bis zu 689,98  Euro je Kindertagesstättenplatz.

Nähere Informationen sind den aktuellen ‚Richtlinien über die Förderung von Kindertagesstätten‘ der Region Hannover zu entnehmen.