Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungs­kalender

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche
Vier Frauen und ein Mann schauen sich im Rohbau einer großen Halle um. © Region Hannover

Architektin Maria Pfitzner zeigt den interessierten Gästen den Innenraum des bisherigen Rohbaus der neuen Mehrzweckhalle der BBS Neustadt a. Rbge. Ende des Jahres soll die Halle fertiggestellt sein.

BBS Neustadt am Rübenberge

Richtkranz für die neue Mehrzweckhalle

Ende des Jahres sollen bereits die ersten Unterrichtsstunden in ihr stattfinden: Der Mehrzweckhalle des Berufsbildungszentrums Neustadt am Rübenberge wurde am Donnerstag, 18. Mai 2017, der Richtkranz aufgesetzt. Region investiert 4,8 Millionen Euro.

Acht Monate nach der Grundsteinlegung sind die Rohbau- und Dachabdichtungsarbeiten abgeschlossen. Mit dem traditionellen Richtspruch und dem zu Bruch gehenden Schnapsglas haben der Zimmermann Torben Seeger, die Region Hannover als Bauherrin, die Berufsbildende Schule Neustadt und das Architekturbüro Pfitzner Moorkens das Richtfest gefeiert.

Ein Neubau mit vielen Funktionen

"Für den Berufsschulstandort Neustadt entsteht ein moderner und multifunktionaler Raum, der nicht nur als Lernort, sondern auch für Theatervorstellungen, Infoabende oder Schulfeiern genutzt werden kann", sagt Ulf-Birger Franz, Bildungsdezernent der Region Hannover. Bis zu 400 Personen werden in dem 41,5 Meter langen und 29 Meter breiten Flachdachgebäude Platz finden. "Wir freuen uns sehr, dass die Abschlussveranstaltungen unserer Prüfungsklassen – wie zum Beispiel die Abiturfeier – jetzt endlich in einem angemessenen Rahmen und mit ausreichend Platz für alle Gäste stattfinden können. Zugleich wird der große Raum durch flexible Wände in bis zu fünf einzelne Prüfungs- und Klausurräume teilbar sein – ein Gewinn an Fläche, den wir dringend brauchen", sagt Schulleiter Bernhard Marsch.

Im Einklang mit dem Klimaschutz

Das zweigeschossige Gebäude wird gemäß Klimaschutz­rahmen­programm im Passivhausstandard gebaut. "Ein Gebäude mit dauerhaften Materialien, energieoptimiert und zukunftsfähig", sagt Andrea Fischer, Dezernentin für Gebäudewirtschaft der Region Hannover. Nun haben die Arbeiten im Inneren begonnen, damit der Fertigstellungstermin Ende 2017 eingehalten werden kann. Das barrierefrei gestaltete Gebäude ist in Hallen- und Unterrichtsbereiche gegliedert, vom Foyer aus geht es zu den Nebenräumen und Toiletten ab. Im Foyer gibt es eine offene Ausgabe für Catering und Garderoben. Die Räume in der Mehrzweckhalle sind mit Fensterfronten nach Westen und Süden orientiert, um möglichst viel Tageslicht zu nutzen.

Wertet Berufsschule Neustadt auf

"Der Bau der Mehrzweckhalle ist von der Region Hannover eine deutliche Aufwertung des Berufsschulstandorts Neustadt. Damit werden neue Möglichkeiten für den Unterricht aber auch für außerschulische Veranstaltungen geschaffen", sagt Uwe Sternbeck, Neustadts Bürgermeister.

Fertigstellung Ende 2017 geplant

Bereits Ende 2017 soll der Neubau bezugsfertig sein – für die Architektin Maria Pfitzner spricht zurzeit nichts gegen die Einhaltung des Termins. "Der konzeptionelle Ansatz einer einfachen, klaren Form als Ergänzung des heterogenen Schulkomplexes nimmt langsam für jeden sichtbar Gestalt an. Im Inneren wird dies durch den bedachtsamen Einsatz weniger Materialien wie Holz und Sichtbeton noch ergänzt werden", sagt Maria Pfitzner. "Wir freuen uns jetzt schon auf den Moment, in dem der Bau an die Nutzer und damit seiner Bestimmung übergeben werden kann."

Die Region Hannover als Trägerin der Berufsbildenden Schule Neustadt investiert 4,8 Millionen Euro in den multifunktionalen Bau.

(Veröffentlicht: 19. Mai 2017)