Natur und Technik für Kinder

Projektwoche "Lernwerkstatt im Übergang"

Licht, Farben, Strom oder die Entstehung des Klangs: Die Koordinierungsstelle Forscher-Kids der Region Hannover, die kommunale Kindertagesstätte Elze, die Grundschule Elze sowie die Kindertagestätte Zwergenburg haben die gemeinsame Projektwoche "Lernwerkstatt im Übergang" entwickelt: Von Montag, 20. Mai, bis Freitag, 24. Mai, forschten und experimentierten rund 80 Vorschulkinder und Schülerinnen und Schüler gemeinsam in den Räumen der Grundschule.

Von der Region Hannover finanzierte Referentinnen und eine Mitarbeiterin des Teams Tagesbetreuung für Kinder der Region Hannover gestalteten in dieser Woche gemeinsam mit den Fach- und Lehrkräften der Elzer Einrichtungen eine Lernwerkstatt mit mehreren Stationen. Unterschiedliche Materialbüffets laden die Kinder ein, spielerisch kreativ zu werden.

"Unser Ziel ist, die Kinder dabei zu unterstützen, ihren natürlichen Forscherdrang und Entdeckergeist auszuleben. Die gemeinsame Projektwoche ist eine tolle und vor allem nachhaltige Erfahrung für die Kinder wie für die Fachkräfte", so Netzwerkkoordinatorin Forscher-Kids Alexandra Igel-Brée. Unter dem Titel "Forscher-Kids Region Hannover" bietet die Region als lokale Netzwerkpartnerin der Stiftung "Haus der kleinen Forscher" pädagogischen Fachkräften Fortbildungen und Bildungsangebote zur naturwissenschaftlichen Bildung und dem frühen Forschen an.

Forschen mit Schulkindern und die Schule kennenlernen

In der Projektwoche können die zukünftigen Schulkinder nicht nur mit Schulkindern forschen, sondern lernen auch das Gebäude und die Lehrkräfte ihrer zukünftigen Grundschule kennen. "Wir haben das gemeinsame Projekt ins Leben gerufen, um den Vorschulkindern vor der Einschulung einen Raum zu bieten, in dem sie die Schule spielerisch kennenlernen können", sagt Ute Tenzer, beauftragte Lehrerin der Grundschule für die Kooperation Grundschule Kindertagesstätte. "Dies ist neben unserer regelmäßigen Nutzung der Schulturnhalle eine weitere Gelegenheit, sich mit dem Ort vertraut zu machen", bestätigt Kathy Pfeiffer, Leiterin der kommunalen Kita Elze. "Diese gemeinsame Aktion ermöglicht unseren Vorschulkindern einen Blick in den Schulalltag und schlägt eine Brücke zwischen den beiden Bildungseinrichtungen", ergänzt Marianne Hemme, Leiterin der Kindertagesstätte Zwergenburg.

Stationen der Lernwerkstatt:

An Leuchttischen können die Jungen und Mädchen zum Thema Licht und Farben forschen, Akku-Schrauber und Co. laden an den Holzstationen zum Bauen, Konstruieren und Bohren ein. An der Strom- und Energie-Forscherstation geht es für die Tüftlerinnen und Tüftler darum, Solarmodule, Motoren und Lampen zu Stromkreisen zusammenzubauen, während an der Mess- und Wiegestation mit Aktionswannen mathematische Kompetenzen erprobt werden. Die Entdeckerkiste des Netzwerkes Forscher-Kids der Region Hannover lädt zum Experimentieren und Forschen rund um Klänge und Geräusche.

(Veröffentlicht am 24. Mai 2019)