Regionsfonds für Vielfalt und Teilhabe

Jetzt für Fördermittel bewerben

Region Hannover fördert integrative Projekte mit dem Motto „Zusammen-hält-stark“.

Zusammen-hält-stark! Unter diesem Motto debütiert der Regionsfonds für Vielfalt und Teilhabe in diesem Jahr. Er ersetzt den bisherigen „Integrationsfonds“ der Region Hannover, mit dem die Region Hannover seit 2009 integrative Projektvorhaben unterstützt.

An der inhaltlichen Ausrichtung des Fonds ändert sich aber nichts. Gefördert werden gute Ideen, die im Zusammenhang mit Integration, Migration und Teilhabe stehen. Themen, die in den vergangenen Jahren nicht an Wichtigkeit verloren haben. Auch aktuell durch den Angriffskrieg in der Ukraine wird die Bedeutung von Zusammenhalt und Solidarität noch sichtbarer. Deswegen gibt es keinen besseren Moment als jetzt durch freiwilliges Engagement für mehr Zusammenhalt, Vielfalt, Chancengleichheit und Teilhabe einzustehen. Um diese Ziele zu erreichen, stellt die Region Hannover auch in diesem Jahr 150.000 Euro im Rahmen des Regionsfonds zur Verfügung.

Bewerbungen

In den vergangenen 12 Jahren sind rund 1000 Bewerbungen bei der Region eingegangen. Davon konnten 381 Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur, Wirtschaft, Frauenförderung, Senioren und Arbeit gefördert werden. „Wir wollen mit dem neuen Regionsfonds an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen, das Bewerbungsverfahren vereinfachen und eine schnellere Förderung der Mikroprojekte ermöglichen. Es ist aktuell wichtiger denn je, dass Themen wie Integration, Migration und Teilhabe weiter im Blickfeld zu behalten“, sagt Resa Deilami, Leiter der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe der Region Hannover.

Wer eine gute Idee hat, kann sich jetzt bis zum 2. September 2022 bewerben. Eine fünfköpfige, Fachjury aus dem Gesamtspektrum des Bereiches Migration und Teilhabe bewertet die eingehenden Ideen.

 

Regionsfonds 2022

ZUSAMMEN-HÄLT-STARK

Regionsfonds für Vielfalt und Teilhabe 2022 – Deine Idee für eine bunte Region

lesen