Neues Jahresprogramm der Koordinierungsstelle Frau und Beruf

Auch kostenlose Seminare und Workshops für 2022 geplant.

mehr Infos

Digitalisierung, Netzwerkarbeit, Work-Life-Balance, Gesundheit: Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover hat 2022 rund 60 Workshops, Seminare und Beratungsangebote im Programm, die Frauen bei den beruflichen Herausforderungen unterstützen, die das neue Jahr bereithält.

Neben etablierten Angeboten gibt es auch spannende neue Seminare. So können die Teilnehmerinnen lernen, wie Bildsprache ihre Bewerbung beeinflusst, oder herausfinden, wie sie sich am besten auf Netzwerken wie Xing und LinkedIn präsentieren. Eine weitere Neuerung: Alle Angebote, die im Haus der Wirtschaftsförderung stattfinden, sind kostenlos.

Eine Auflistung der kostenlosen Seminare inkl. Seitenzahl im Programmheft:

  • Mit Power & Netzwerk wieder einsteigen (S. 29)
  • New Me – Rückkehr zur Normalität in einer Pandemie (S.38)
  • Beruflicher Neustart in der Lebensmitte – Wo stehst Du? Wie kannst Du das erfolgreich angehen? (S. 39)
  • Umgang mit diskriminierenden Parolen am Arbeitsplatz (S. 45)
  • Elevator Pitch 1. Halbjahr (S. 56)
  • PCFitness Beruf (S. 60)
  • Plötzlich pflegebedürftig (S.90)
  • Demenz – Die Schuhe stehen im Kühlschrank (S.91)

Sie finden das ganze Programmheft der Koordinierungsstelle Frau und Beruf unter www.programm.frau-und-beruf-hannover.de sowie nachfolgend. Aufgrund der aktuellen Situation finden die Seminare vorerst als Online-Format statt. Für Fragen und Anmeldungen wenden Sie sich gerne jederzeit an frauundberuf@region-hannover.de.

Die Koordinierungsstelle Frau und Beruf Region Hannover

ist ein Projekt in der Trägerschaft der Region Hannover, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus Mitteln des Landes Niedersachsen.