HANNOVER.DE in Leichter Sprache

Veranstaltungen

November 2020
11.2020
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leichte Sprache

Corona∙virus: Informationen für Schulen

Die Corona-Krise betrifft auch viele Schulen.
Die Menschen in der Schule haben viele Fragen.
Auf dieser Seite möchten wir einige von diesen Fragen beantworten.

Auf dieser Seite erfahren Sie:

Ein Virus ist ein Krankheits・erreger.
Ein Virus macht Menschen krank.
Es gibt viele Corona・viren.
Aber dieses Corona・virus ist ein neues Virus.

In der Schule gibt es einen Verdachts∙fall: Was muss die Schule beachten?

In der Schule gibt es einen Verdachts∙fall?

Das heißt:
Die Eltern von einem Schüler sagen zu der Schule zum Beispiel:
Vielleicht hat mein Kind das Corona∙virus.
Aber wir wissen es nicht genau.

Dann muss die Schul∙leitung das dem Gesundheits∙amt sagen.
Oder der Landes∙schul∙behörde.
Dann bekommen Sie weitere Informationen.

Machen Sie dann einen Corona-Test.
Aber diese Dinge sollten Sie bis zu dem Ergebnis von dem Corona-Test trotzdem tun:

  • Informieren Sie die Schüler in der Kohorte.
    Eine Kohorte ist eine Gruppe von Personen.
    Und in dieser Gruppe sind immer dieselben Personen.
    Und die Personen in den Gruppen wechseln nicht.
  • Und machen Sie Distanz∙unterricht.
    Das heißt:
    Die Schüler in der Kohorte sollten nicht mehr zur Schule kommen.
    Diese Schüler sollten von Zuhause Unterricht machen.

Der Corona-Test ist positiv?

Das heißt:
Der Schüler hat das Corona∙virus?

Nur dann meldet sich das Gesundheits∙amt bei der Schule.
Und dann bekommen Sie vom Gesundheits∙amt weitere Informationen.

Wann meldet sich das Gesundheits·amt bei der Schule?

Vielleicht ruft das Gesundheits∙amt die Schule an.
Und das Gesundheits∙amt sagt zu der Schul∙leitung:

Das Ergebnis von dem Corona-Test von einem Schüler ist positiv.
Ein Schüler hat das Corona∙virus.

Und das Gesundheits∙amt sagt:

Diese Dinge muss die Schule jetzt machen.
Oder diese Dinge muss die Schule jetzt beachten.

Die Schul∙leitung muss dem Gesundheits∙amt eine Liste mit Namen zeigen.
Auf dieser Liste müssen alle Namen von den Kohorten stehen.

Eine Kohorte ist eine Gruppe von Personen.
Und in dieser Gruppe sind immer dieselben Personen.
Und die Personen in den Gruppen wechseln nicht.

So kann das Gesundheits∙amt wissen:

Mit diesen Schülern hat der Schüler vielleicht Kontakt gehabt.
Und diese Schüler müssen vielleicht in Quarantäne.

Das Gesundheits∙amt bekommt die Liste mit Namen?
Dann kann das Gesundheits∙amt der Schul∙leitung wichtige Informationen geben.

Zum Beispiel:
Diese Schüler müssen in Quarantäne.
Diese Schüler müssen nicht in Quarantäne.
Und diese Dinge müssen die Schüler beachten.

Und diese Informationen kann die Schul∙leitung dann den Eltern von dem Schüler sagen.
Beachten Sie:
Das Gesundheits·amt macht selbst keine Corona-Tests.
Das Gesundheits∙amt gibt Ihnen nur Informationen über positive Corona-Tests.

Was ist ein K1-Kontakt?

Sie haben zum Beispiel nicht 1,5 Meter Abstand zu einem Menschen mit Corona∙virus gehalten?
Und diesen Abstand haben Sie mehr als 15 Minuten nicht eingehalten?
Und Sie haben keinen Mund-Nasen-Schutz getragen?
Oder ein Mensch mit Corona∙virus hat auf Sie gehustet?
Oder geniest?
Und dieser Mensch hat das Corona-Virus?
Dann sind Sie eine K1-Kontakt∙person.

Das heißt:
Sie haben einen direkten Kontakt mit einem Menschen mit Corona∙virus gehabt.
Auf diese Weise können Sie sich nämlich mit dem Corona∙virus anstecken.

Bei einem K1-Kontakt in der Schule muss das Gesundheits∙amt dann sagen:

Diese Schüler sind K1-Kontakt∙personen.
Und diese Schüler müssen jetzt in Quarantäne.

Weitere Informationen in Leichter Sprache

Weitere Informationen in Alltags·sprache

Diese Nachricht in Leichter Sprache ist vom 9. November 2020.