HANNOVER.DE in Leichter Sprache

Veranstaltungen

Juli 2020
7.2020
M D M D F S S
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leichte Sprache

Corona・virus: Informationen zum Schutz in Niedersachsen

Das Corona・virus macht Menschen krank.
Davor möchte das Bundes·land Niedersachsen die Menschen schützen.

Auf dieser Seite erfahren Sie:

Ein Virus ist ein Krankheits・erreger.
Ein Virus macht Menschen krank.
Es gibt viele Corona・viren.
Aber dieses Corona・virus ist ein neues Virus.

Welchen Schutz gibt es jetzt in Niedersachsen?

Das Bundes·land Niedersachsen möchte die Menschen schützen.
Deshalb gibt es in Niedersachsen einen besonderen Schutz.

Ein Schutz ist eine besondere Handlung.
Zum Schutz müssen die Menschen besondere Dinge tun.
Oder besondere Dinge einhalten.

Die Menschen müssen zum Beispiel mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und die Menschen in Niedersachsen müssen in Bussen und Bahnen einen Mund∙schutz tragen.
Und auch beim Einkaufen.
Die Menschen sollen sich an die Hygiene∙regeln in Geschäften halten.
Oder in anderen Einrichtungen.
Die Menschen sollen sich zum Beispiel am Eingang mit Desinfektions∙mittel die Hände sauber machen.

Desinfektions∙mittel ist eine besondere Flüssigkeit.
Und diese Flüssigkeit tötet Krankheits∙erreger.

Und die Menschen müssen die Dokumentations∙pficht beachten.

Bei der Dokumentations∙pflicht müssen die Menschen zum Beispiel im Restaurant ihre persönlichen Daten sagen.
Zum Beispiel den Namen.
Und die Adresse.

Das Ziel von diesem Schutz ist:

Das Corona·virus soll sich nicht weiter aus·breiten.
Und die Menschen ohne Corona·virus sollen sich in Niedersachsen nicht anstecken.

Immer wieder sprechen Politiker mit∙einander.
Diese Politiker wollen den Schutz in Deutschland immer wieder anpassen.
Nach den Gesprächen entscheiden die Politiker:

An diesem Datum machen wir den Schutz in bestimmten Bereichen weniger.

Welche neuen Informationen gibt es zum Schutz in Niedersachsen?

Ab dem 13. Juli:

Restaurants und Speise∙gaststätten

Die Restaurants dürfen wieder ein Buffet anbieten.
Aber:
Beim Buffet muss ein Mitarbeiter stehen.
Und dieser Mitarbeiter muss Ihnen selbst das Essen auf den Teller legen.
Nur dann dürfen die Restaurants ein Buffet anbieten.

Sport

Sie sind in einer Mannschaft?
Dann können Sie wieder Punkt∙spiele machen.

Ein Punkt∙spiel ist wie ein Wettbewerb.
Bei diesem Wettbewerb sammeln die einzelnen Mannschaften Punkte.

Und Sie dürfen wieder Freundschafts∙spiele machen.

Ein Freundschafts∙spiel ist kein Wettbewerb.
Ein Freundschafts∙spiel ist zwischen 2 Mannschaften.
Das Freundschafts∙spiel ist wie eine Vorbereitung für einen Wettbewerb.

Kinder und Jugendliche

Kinder∙gruppen mit bis zu 50 Personen dürfen wieder eine Reise machen.
Und Jugend∙gruppen mit bis zu 50 Personen dürfen wieder eine Reise machen.

Besuche im Krankenhaus und in Einrichtungen

Alten∙heime und Pflege∙heime können jetzt selbst entscheiden:

So viele Besucher dürfen in das Alten∙heim kommen.
Oder so viele Besucher dürfen in das Pflege∙heim kommen.
Und diese Regelungen haben wir.
Und diese Hygiene∙regeln müssen die Besucher beachten.

In diesen Bereichen gibt es noch Einschränkungen:

  • Große Veranstaltungen sind bis zum 31. Oktober nicht erlaubt.
  • Discos dürfen noch nicht öffnen.
  • Clubs dürfen noch nicht öffnen.
  • Messen dürfen bis zum 31. August nicht öffnen.
  • Prostitutions∙gewerbe darf noch nicht öffnen.
    Bei der Prostitution bekommen Menschen Geld für Sex.
  • Und Shisha-Bars dürfen noch nicht öffnen.

Verstöße gegen die Regeln vom Schutz in Niedersachsen

Sie halten sich zum Beispiel nicht an die Regeln von dem Schutz?
Dann ist das ein Verstoß.

Bei einem Verstoß halten sich Menschen nicht an bestimmte Regeln.
Und diese Menschen bekommen dann eine Strafe.

Und dann müssen Sie als Strafe viel Geld zahlen.
Dazu sagt man auch: Buß∙geld.
Sie möchten wissen:

Ich halte mich zum Beispiel nicht an die Abstands∙regelungen.
Wieviel Buß∙geld muss ich dann bezahlen?

Dann klicken Sie hier.
Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Dokumentations∙pflicht

Sie möchten zum Beispiel in ein Restaurant?
Oder ins Kino?
Dann dürfen Sie das tun.
Aber Sie müssen Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
Zum Beispiel Ihren Namen.
Ihre Adresse.
Und Ihre Telefon∙nummer.
Diese Daten muss das Restaurant 3 Wochen lang behalten.
Oder das Kino.

Mund∙schutz

Seit dem 27. April 2020 müssen die Menschen in Niedersachsen in Bussen und Bahnen einen Mund∙schutz tragen.
Und auch beim Einkaufen.

Ein Mund∙schutz ist wie eine Maske.

Dieser Mund∙schutz heißt auch: Alltags∙maske.
Mit einem Mund∙schutz können sich die Menschen nicht so schnell mit dem Corona∙virus anstecken.
Ein Mund∙schutz bedeckt nämlich die Nase und den Mund von einem Menschen.
Den Mund∙schutz können Sie zum Beispiel in einer Apotheke kaufen.
Sie können den Mund∙schutz auch im Internet bestellen.
Oder Sie können den Mund∙schutz selbst nähen.
Sie haben keinen Mund∙schutz?
Dann können Sie auch ein Tuch benutzen.
Oder Ihren Schal.

Beachten Sie:

Diese Gruppen von Menschen müssen keinen Mund∙schutz tragen:

  • Kinder bis 6 Jahre.
  • Blinde Menschen.
  • Menschen mit einer Sprach∙behinderung.
  • Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung.
  • Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung.
  • Sie haben Schwierigkeiten beim Hören?
    Und Sie brauchen die Gebärden∙sprache?
    Dann müssen Sie den Mund∙schutz nicht tragen.
  • Sie haben eine Krankheit?
    Und mit dem Mund∙schutz kann Ihre Krankheit schlimmer werden?
    Dann müssen Sie den Mund∙schutz nicht tragen.

Sie haben eine von diesen Beeinträchtigungen?
Und Sie können deshalb keinen Mund∙schutz tragen?
Dann brauchen Sie einen Nachweis.
Zum Beispiel Ihren Schwer∙behinderten∙ausweis.
Oder ein Attest von Ihrem Arzt.
Vielleicht müssen Sie diesen Nachweis vor∙zeigen.
Zum Beispiel in einem Geschäft.
In den Geschäften müssen Sie nämlich einen Mund∙schutz tragen.
In den Geschäften möchten die Mitarbeiter vielleicht wissen:

Wieso tragen Sie keinen Mund∙schutz?

Mit dem Nachweis können Sie den Mitarbeitern zeigen:

Aus diesem Grund muss ich keinen Mund∙schutz tragen.

Masken∙pflicht auf Sitz∙plätzen bei Kultur∙veranstaltungen:

Seit dem 6. Juli 2020 müssen Sie bei Veranstaltungen mit Sitz∙plätzen keinen Mund∙schutz mehr tragen.

Zum Beispiel:
Sie gehen ins Kino?
Oder ins Theater?
Dann müssen Sie auf Ihrem Sitz∙platz keinen Mund∙schutz mehr tragen.

Aber Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und Sie müssen mit dem Mund∙schutz zu Ihrem Sitz∙platz gehen.
Oder Sie müssen mit dem Mund∙schutz zur Toilette gehen.

Corona-Tests

Experten sagen:

Viele Menschen sind in Regionen mit einer besonders hohen Ansteckungs∙gefahr.
Diesen Menschen möchten wir einen Corona-Test anbieten.
Das ist sehr wichtig.
Diese Menschen können sich nämlich sehr schnell anstecken.
Mit dem Corona-Test können wir erkrankten Menschen schneller helfen.
Später möchten wir den Corona-Test auch Menschen ohne Symptome anbieten.
Manche Menschen haben das Corona∙virus schon gehabt.
Deshalb möchten wir später auch Tests mit geheilten Menschen machen.

Das sind die Gruppen von Menschen:

  • Menschen in Pflege∙heimen.
  • Menschen in ambulanten Pflege∙diensten.
  • Menschen in Einrichtungen für Behinderte und Demenz∙erkrankte.
  • Und Menschen in Kinder∙tages∙stätten.

Rufen Sie einfach Ihren Haus∙arzt an.
Und sprechen Sie mit Ihrem Haus∙arzt.
Von Ihrem Haus∙arzt bekommen Sie einen Termin.
Dann müssen Sie in ein Test·zentrum.
Sie haben den Test gemacht?
Dann bekommen Sie von Ihrem Haus∙arzt das Ergebnis.
Sie möchten weitere Informationen?
Dann klicken Sie hier.

Treffen mit anderen Menschen

Sie dürfen sich mit bis zu 10 Personen treffen.
Zum Beispiel draußen im Garten.
Diese Personen dürfen aus unterschiedlichen Haus∙ständen sein.

Das heißt:
Sie sind ein Paar?
Und Sie wohnen zusammen mit Ihrem Partner in einer Wohnung?
Dann sind Sie ein Haus∙stand.

Es dürfen sich auch Vereine in geschlossenen Räumen treffen.
Und versammeln.

Schulen

Die Schüler in Niedersachsen dürfen wieder in die Schule.
Und manchmal machen die Schüler Unterricht über das Internet.
Die Schulen in Niedersachsen müssen alle Schul·fahrten bis zum Ende von diesem Schul·jahr absagen.
Oder verschieben.
Und die Schulen in Niedersachsen müssen auch Ausflüge bis zum Ende von diesem Schul·jahr absagen.
Oder verschieben.

Kinder·tages·stätten

Alle Kinder∙tages∙stätten in Niedersachsen sind wieder offen.
Sie dürfen auch Zuhause in kleinen Gruppen andere Kinder betreuen.
Auch die Kinder∙tages∙pflege kann wieder normal weiter∙gehen.

Universitäten und Fach·hoch·schulen

Die Vorlesungen an den Universitäten und Fach·hoch·schulen in Niedersachsen finden online statt.

Das heißt:
Viele Universitäten und Fach∙hoch∙schulen machen die Vorlesungen über das Internet.

Arbeit

Informationen für Menschen mit einem Werk∙vertrag:

Sie sind Werks∙arbeiter?
Dann müssen Sie dem Arbeit∙geber Ihre Daten sagen.
Die Unternehmen müssen nämlich die Daten von den Werks∙arbeitern dokumentieren.
Sie müssen dem Unternehmen zum Beispiel Ihre Adresse sagen.

Bei einem Werk∙vertrag arbeitet der Arbeit∙nehmer zum Beispiel bei einer Firma.
Und bei dieser Firma muss der Arbeit∙nehmer Sachen für einen Auftrag∙geber herstellen.
Zum Beispiel hat ein Kunde bestimmte Waren bestellt.
Und diese Waren muss der Werks∙arbeiter dann herstellen.
Und das Gehalt von einem Werks∙arbeiter heißt: Werk∙lohn.

Bibliotheken

Sie möchten in eine Bibliothek gehen?
Dann können Sie das tun.
Aber Sie müssen bestimmte Regeln beachten.
Diese Regeln finden Sie auf den Internet∙seiten von den Bibliotheken.
Informieren Sie sich deshalb vor Ihrem Besuch auf der Internet∙seite von Ihrer Bibliothek.

Museen

Viele Museen in Niedersachsen sind wieder offen.
Sie möchten in ein Museum?
Dann schauen Sie zuerst auf der Internet∙seite von dem Museum.
Dann können Sie genau wissen:

Dieses Museum ist offen.
Und dieses Museum ist noch geschlossen.

Arzt·besuch und medizinische Behandlungen

Sie möchten zum Arzt gehen?
Oder Ihr Tier muss zum Arzt?
Sie möchten einen Psycho·therapeuten besuchen?
Oder Sie möchten einen Physio·therapeuten besuchen?
Dann können Sie das tun.

Besuche im Krankenhaus und in Einrichtungen

Sie sind ein Patient in einem Krankenhaus?
Dann dürfen Sie nur von einer einzelnen Person Besuch bekommen.
Und nur diese bestimmte Person darf immer wieder zu Ihnen kommen.
Und keine andere Person.
Diese bestimmte Person müssen Sie fest∙legen.

Beachten Sie:

Sie möchten zum Beispiel einen Menschen im Krankenhaus besuchen?
Dann dürfen Sie das tun.
Aber im Kranken∙haus müssen Sie Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
Zum Beispiel Ihren Namen.
Und Ihre Adresse.
Und Ihre Telefon∙nummer.
Sie müssen auch die Dauer von Ihrem Besuch aufschreiben.
Diese Daten muss das Krankenhaus 3 Wochen lang behalten. 
Und Sie müssen im Krankenhaus einen Mund·schutz tragen.

Alten∙heime und Pflege∙heime können jetzt selbst entscheiden:

So viele Besucher dürfen in das Alten∙heim kommen.
Oder so viele Besucher dürfen in das Pflege∙heim kommen.
Und diese Regelungen haben wir.
Und diese Regelungen müssen die Besucher beachten.

Geschäfte

Sie möchten Sachen einkaufen?
Dann können Sie das tun.
Alle Geschäfte sind wieder offen.

Beachten Sie:

In den Geschäften müssen Sie Abstand zu anderen Menschen halten.
Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und Sie müssen einen Mund·schutz tragen.

Restaurants und Speise·gaststätten

Sie können wieder Restaurants besuchen.
Und auch Gast∙stätten.
Und auch Cafés.
Und Bier∙gärten.
Aber es gibt besondere Regeln für die Restaurants.
Diese Regeln müssen die Restaurants beachten:

  • Die Besucher sollten vor dem Besuch einen Sitz∙platz reservieren.
  • Die Restaurants möchten ein Buffet anbieten?
    Dann gibt es eine Ausnahme:
    Beim Buffet steht ein Mitarbeiter?
    Und dieser Mitarbeiter legt Ihnen selbst das Essen auf den Teller?
    Dann dürfen die Restaurants ein Buffet anbieten.

Diese Regeln müssen Sie bei einem Besuch im Restaurant beachten:

Sie möchten in ein Restaurant?
Dann dürfen Sie das tun. 
Aber Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Auf Ihrem Sitz∙platz müssen Sie keinen Mund∙schutz tragen.
Aber Sie müssen mit Mund∙schutz zu Ihrem Sitz∙platz gehen. 
Und Sie müssen mit Mund∙schutz zur Toilette gehen.
Und im Restaurant müssen Sie Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
Zum Beispiel Ihren Namen.
Ihre Adresse.
Und Ihre Telefon∙nummer.
Diese Daten muss das Restaurant 3 Wochen lang behalten.

Diese Regeln gelten auch für Bier∙gärten.
Und Eis∙cafés.

Beachten Sie:

Shisha-Bars sind noch geschlossen.

Tourismus

Sie können wieder Ihre Zweit∙wohnung nutzen.
Und Sie können wieder Dauer∙camping machen.
Sie können auch wieder in Ferien∙wohnungen übernachten.
Oder auf Camping∙plätzen.
Und auch auf Booten.
Und Sie können Wohn∙mobil∙stell∙plätze nutzen.
Und auch in Ihrem Wohn∙mobil schlafen.
Sie können auch wieder touristische Bus∙fahrten machen.
Und Hotels dürfen ihre Zimmer wieder fast voll belegen.
Die Hotels dürfen nämlich bis zu 80 Prozent von den Zimmern belegen.
Bei Kutsch∙fahrten müssen Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und auch bei Boots∙fahrten.
Oder bei Stadt∙führungen.
Sie sind ein eigener Haus∙stand?
Oder Sie sind eine gemeinsame Gruppe?
Dann müssen Sie die 1,5 Meter Abstand nicht einhalten.

Hochzeit und Beerdigung

Sie möchten heiraten?
Dann dürfen nur maximal 50 Menschen bei Ihrer Hochzeit dabei sein.
Ein Mensch ist gestorben?
Und Sie möchten diesen Menschen beerdigen?
Dann dürfen nur maximal 50 Menschen bei der Beerdigung dabei sein.

Friseure und Studios

Sie können wieder zu einem Friseur gehen.
Aber Sie müssen diese Dinge beachten:

  • Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Kunden halten.
  • Der Friseur muss einen Mund∙schutz tragen.
  • Der Friseur muss nach jedem Kunden die Hände waschen.
  • Der Friseur muss Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
    Zum Beispiel Ihren Namen.
    Und die Zeit von Ihrem Friseur∙termin.
    Diese Daten muss der Friseur 3 Wochen lang behalten.
    Sie sind damit nicht einverstanden?
    Dann darf der Friseur Ihnen nicht die Haare schneiden.

Sie können auch wieder in einen Kosmetik∙laden gehen.
Oder in ein Nagel∙studio.
Oder in ein Massage∙studio.

Religiöse Versammlungen

Sie können wieder in die Kirche gehen.
Dann können Sie zum Beispiel einen Gottes∙dienst besuchen.
Oder Sie können eine religiöse Versammlung in einer Synagoge besuchen.
Oder in einer Moschee.
Aber Sie müssen bestimmte Regeln einhalten.
Sie müssen zum Beispiel mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.

Bäder

Sie können wieder in ein Hallen∙bad gehen.
Oder in ein Spaß∙bad.

Sport

Sie möchten Sport in einer Gruppe machen?
Oder Sie möchten alleine Sport machen?
Dann können Sie in ein Fitness∙studio gehen.
Sie können auch diese Sport∙einrichtungen besuchen:

  • Indoor-Freizeit∙einrichtungen.
  • Indoor-Sport∙anlagen.
    Bei Indoor-Sport∙anlagen können Sie drinnen Sport machen.
    Zum Beispiel in einer Sport∙halle.
  • Und Outdoor-Sport∙anlagen für alle Sport∙arten.
    Bei Outdoor-Sport∙anlagen können Sie draußen Sport machen.

Sie können auch wieder zum Fußball∙training gehen.

Beachten Sie:

Sie möchten Sport mit anderen Personen machen?
Und diese Personen gehören nicht zum gleichen Haus∙stand?
Dann müssen Sie mindestens 2 Meter Abstand zu den anderen Personen halten.

Sie sind eine feste Klein∙gruppe bis zu 30 Personen?

Das heißt:
Sie sind vielleicht eine Handball∙mannschaft?
Oder eine Fußball∙mannschaft?
Und Sie trainieren zusammen?
Dann sind Sie eine feste Gruppe von Personen.
Und diese Personen sind bei jedem Spiel die gleichen.

Dann müssen Sie nicht mehr 2 Meter Abstand zu anderen Gruppen∙mitgliedern halten.

Freizeit

Sie möchten etwas in Ihrer Freizeit unternehmen?
Dann können Sie diese Dinge tun:

  • In Freizeit∙parks gehen.
  • In Kletter∙gärten gehen.
  • Auf Mini∙golf∙plätze gehen.
  • Seil∙bahn∙fahrten machen.
  • Ein Boot ausleihen.
  • In den Zoo gehen.
  • Kosten∙pflichtige Spezial∙märkte im Freien besuchen.
  • Ein Fahrrad leihen.
  • In eine Sauna gehen.
  • In eine Bar gehen.
  • Oder in eine Kneipe gehen.

Kinder und Jugendliche

Jugend∙organisationen dürfen Angebote für Kinder und Jugendliche machen.
Oder ehren∙amtliche Mitarbeiter dürfen Angebote für Kinder und Jugendliche machen.

Ehren∙amtliche Mitarbeiter bekommen kein Geld für ihre Arbeit.

Kinder∙gruppen mit bis zu 50 Personen dürfen wieder eine Reise machen.
Und Jugend∙gruppen mit bis zu 50 Personen dürfen wieder eine Reise machen.

Spielplätze

Sie möchten mit Kindern auf den Spielplatz?
Dann können Sie das tun.

Fahr∙schule

Sie möchten zur Fahr∙schule gehen?
Dann können Sie das tun.

Kultur∙veranstaltungen

Bis zu 500 Menschen können Kultur∙veranstaltungen besuchen.
Diese Kultur∙veranstaltungen können in geschlossenen Räumen sein.
Aber die Kultur∙veranstaltungen müssen Sitz∙plätze haben.
Zum Beispiel in Kinos.
Im Theater.
Und in Kultur∙zentren.
Und die Menschen müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Bei Veranstaltungen mit Sitz∙plätzen müssen Sie keinen Mund∙schutz mehr tragen.

Zum Beispiel:
Sie gehen ins Kino?
Oder ins Theater?
Dann müssen Sie auf Ihrem Sitz∙platz keinen Mund∙schutz mehr tragen.
Aber Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und Sie müssen mit Mund∙schutz zu Ihrem Sitz∙platz gehen.
Oder Sie müssen mit dem Mund∙schutz zur Toilette gehen.

Auto-Konzerte

Sie können auch ein Auto-Konzert besuchen.
Bei dieser besonderen Veranstaltung sitzen Sie in Ihrem Auto.
Und Ihr Auto steht zum Beispiel mit vielen anderen Autos auf einem großen Gelände.
Und Sie können sich vom Auto aus ein Konzert anschauen.
Sie möchten weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen?
Dann klicken Sie hier.
Achtung:
Diese Seite ist nicht in Leichter Sprache.

Wo bekomme ich weitere Informationen zum Schutz in Niedersachsen?

Sie haben Fragen zum Schutz in Niedersachsen?
Und Sie möchten vielleicht wissen:

Darf ich andere Menschen besuchen?
Darf ich eine Feier machen?
Oder warum dürfen auf einer Beerdigung nur maximal 50 Menschen dabei sein?

Dann finden Sie vielleicht auf der Internet∙seite vom Land Niedersachsen die Antwort auf Ihre Fragen. 
Auf dieser Internet∙seite finden Sie auch Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Klicken Sie hier

Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Weitere Informationen in Leichter Sprache

Weitere Informationen in Alltags·sprache

Diese Nachricht in Leichter Sprache ist vom 13. März 2020.
Und am 10. Juli 2020 haben wir die Informationen in dieser Nachricht aktualisiert.