HANNOVER.DE in Leichter Sprache

Veranstaltungen

Mai 2020
5.2020
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leichte Sprache

Corona・virus: Informationen zum Schutz in Niedersachsen

Das Corona・virus ist gerade ein großes Thema.
Und viele Menschen möchten sich vor dem Corona·virus schützen.
Jetzt gibt es in Niedersachsen einen neuen Schutz.

Auf dieser Seite erfahren Sie:

Ein Virus ist ein Krankheits・erreger.
Ein Virus macht Menschen krank.
Es gibt viele Corona・viren.
Aber dieses Corona・virus ist ein neues Virus.

Welchen Schutz gibt es jetzt in Niedersachsen?

Das Bundes·land Niedersachsen möchte die Menschen schützen.
Deshalb hat der Minister·präsident von Niedersachen jetzt einen Schutz fest·gelegt.

Ein Minister·präsident ist der Chef von der Regierung von einem Bundes·land in Deutschland.
Der Minister·präsident von Niedersachsen heißt Herr Stephan Weil.

Ein Schutz ist eine besondere Handlung.
Zum Schutz müssen die Menschen besondere Dinge tun.
Oder besondere Dinge einhalten.
Die Menschen müssen zum Beispiel mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und die Menschen in Niedersachsen müssen in Bussen und Bahnen einen Mund∙schutz tragen.
Und auch beim Einkaufen.
Das Ziel von diesem Schutz ist:

Das Corona·virus soll sich nicht weiter aus·breiten.
Und die Menschen ohne Corona·virus sollen sich in Niedersachsen nicht anstecken.

Das ist der Schutz in Niedersachsen:

  • Mund∙schutz

Seit dem 27. April 2020 müssen die Menschen in Niedersachsen in Bussen und Bahnen einen Mund∙schutz tragen.
Und auch beim Einkaufen.

Ein Mund∙schutz ist wie eine Maske.

Dieser Mund∙schutz heißt auch: Alltags∙maske.
Mit einem Mund∙schutz können sich die Menschen nicht so schnell mit dem Corona∙virus anstecken.
Ein Mund∙schutz bedeckt nämlich die Nase und den Mund von einem Menschen.
Den Mund∙schutz können Sie zum Beispiel in einer Apotheke kaufen.
Sie können den Mund∙schutz auch im Internet bestellen.
Oder Sie können den Mund∙schutz selbst nähen.
Sie haben keinen Mund∙schutz?
Dann können Sie auch ein Tuch benutzen.
Oder Ihren Schal.

Beachten Sie:

Diese Gruppen von Menschen müssen keinen Mund∙schutz tragen:

  • Kinder bis 6 Jahren.
  • Blinde Menschen.
  • Menschen mit einer Sprach∙behinderung.
  • Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung.
  • Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung.
  • Sie haben Schwierigkeiten beim Hören?
    Und Sie brauchen die Gebärden∙sprache?
    Dann müssen Sie den Mund∙schutz nicht tragen.
  • Sie haben eine Krankheit?
    Und mit dem Mund∙schutz kann Ihre Krankheit schlimmer werden?
    Dann müssen Sie den Mund∙schutz nicht tragen.

Sie haben eine von diesen Beeinträchtigungen?
Und Sie können deshalb keinen Mund∙schutz tragen?
Dann brauchen Sie einen Nachweis.
Zum Beispiel Ihren Schwer∙behinderten∙ausweis.
Oder ein Attest von Ihrem Arzt.
Vielleicht müssen Sie diesen Nachweis vor∙zeigen.
Zum Beispiel in einem Geschäft.
In den Geschäften müssen Sie nämlich einen Mund∙schutz tragen.
In den Geschäften möchten die Mitarbeiter vielleicht wissen:

Wieso tragen Sie keinen Mund∙schutz?

Mit dem Nachweis können Sie den Mitarbeitern zeigen:

Aus diesem Grund muss ich keinen Mund∙schutz tragen.

  • Kontakt∙beschränkungen bis 5. Juni 2020

Die Kontakt∙beschränkung ist ein besonderer Schutz in Niedersachsen.

Das heißt:
Mehr als 2 Menschen dürfen nicht zusammen sein.
Denn vielleicht ist ein Mensch krank.
Sie gehören zu einer Familie?
Und Sie sind vielleicht 4 Menschen?
Dann gibt es eine Ausnahme.
Die Familie darf zusammen sein.

Und diese Kontakt∙beschränkung dauert noch mindestens bis 5. Juni 2020.

Aber jetzt dürfen sich auch 2 Haus∙stände treffen.

Das heißt:
Sie sind ein Paar?
Und Sie wohnen zusammen mit Ihrem Partner in einer Wohnung?
Dann dürfen Sie sich mit einem anderen Paar treffen.
Aber dieses andere Paar muss auch zusammen in einer Wohnung wohnen.

Schulen

Abschluss∙klassen können seit dem 27. April wieder in die Schule.
Seit dem 6. Mai können auch Schüler von den 4. Klassen wieder in die Schule.
Viele andere Schulen dürfen aber noch nicht öffnen.
Deshalb können noch nicht alle Schul∙klassen wieder in die Schule gehen.
Diese Kinder bekommen weiter eine Not∙betreuung.
Und die Schüler machen weiter Unterricht über das Internet.
Die Schulen in Niedersachsen müssen alle Schul·fahrten bis zum Ende von diesem Schul·jahr absagen.
Oder verschieben.
Die Schulen müssen auch Ausflüge bis zum Ende von diesem Schul·jahr absagen.
Oder verschieben.

Kinder·tages·stätten

Kinder∙tages∙stätten dürfen nur für die Not∙betreuung von Kindern öffnen.
Bei der Not·betreuung kümmern sich Mitarbeiter um Ihr Kind.
Aber Sie dürfen Zuhause in kleinen Gruppen andere Kinder betreuen.
Seit dem 11. Mai kann die Kinder∙tages∙pflege wieder normal weiter∙gehen.

Universitäten und Fach·hoch·schulen

Die Vorlesungen an den Universitäten und Fach·hoch·schulen in Niedersachsen finden online statt.

Das heißt:
Viele Universitäten und Fach∙hoch∙schulen machen die Vorlesungen über das Internet.

Landes·museen

Die Landes·museen in Niedersachsen dürfen seit dem 6. Mai wieder öffnen.

Operationen im Kranken·haus

Sie planen eine Operation?
Vielleicht können Sie diese Operation verschieben?
Dann haben Kranken·häuser zum Beispiel mehr Platz für Menschen mit schlimmen Schmerzen vom Corona·virus.
So können die Ärzte diesen Menschen schneller helfen.

Arzt·besuch und medizinische Behandlungen

Sie möchten zum Arzt gehen?
Oder Ihr Tier muss zum Arzt?
Oder vielleicht möchten Sie Blut spenden?
Dann können Sie das alles tun.
Sie möchten einen Psycho·therapeuten besuchen?
Oder Sie möchten einen Physio·therapeuten besuchen?
Dann können Sie das auch tun.
Aber es gibt eine Bedingung.
Der Besuch muss für Sie ganz wichtig sein.

Geschäfte

Sie möchten Sachen einkaufen?
Dann können Sie das tun.
Sie können Lebens·mittel und Nahrung kaufen.
Sie können auch Lebens·mittel und Nahrung für Tiere kaufen.
Sie können Getränke kaufen.
Sie können in die Apotheke gehen.
Sie können den Wochen·markt besuchen.
Sie können sich etwas liefern lassen.
Sie können etwas von zu Hause abholen lassen.
Sie können in das Sanitäts·haus gehen.
Sie können zum Optiker gehen.
Sie können zum Hör·geräte·akustiker gehen.
Sie können die Drogerie besuchen.
Sie können zur Tankstelle fahren.
Sie können zur Bank und zur Spar·kasse gehen.
Sie können zur Post gehen.
Sie können Ihr Auto oder Fahrrad reparieren lassen.
Sie können Ihre Wäsche im Wasch·salon waschen.
Sie können Ihre Wäsche in die Reinigung geben.
Sie können Zeitungen kaufen.
Auch Geschäfts·leute können weiter Waren einkaufen.
Und Sie können zu einem Bau·markt fahren.
Oder zu einem Garten·bau·markt.
Sie können auch zu einem Blumen·laden gehen.
Oder Ihr Auto in einer Auto·wasch·anlage waschen.
Auch andere Geschäfte dürfen seit dem 20. April 2020 wieder öffnen.
Es dürfen aber nur Geschäfte mit einer Verkaufs∙fläche bis 800 Quadrat∙meter wieder öffnen.
Seit dem 11. Mai dürfen auch größere Geschäfte wieder öffnen.

Beachten Sie:

In den Geschäften müssen Sie Abstand zu anderen Menschen halten.
Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Und Sie müssen einen Mund·schutz tragen.

Sie möchten wissen:

Welche anderen Einrichtungen haben offen?

Dann lesen Sie unten auf dieser Seite weiter bei:

Welche neuen Informationen gibt es zum Schutz in Niedersachsen?

Restaurants und Speise·gaststätten

Seit dem 11. Mai können Restaurants wieder öffnen.
Und auch Gast∙stätten können seit dem 11. Mai wieder öffnen.
Und auch Cafés.
Und Bier∙gärten.
Aber es gibt besondere Regeln für die Restaurants.
Diese Regeln müssen die Restaurants beachten:

  • Die Tische im Restaurant müssen 2 Meter Abstand zu∙einander haben.
  • Die Besucher sollten vor dem Besuch einen Sitz∙platz reservieren.
  • Und die Restaurants dürfen kein Buffet anbieten.

Diese Regeln gelten auch für Bier∙gärten.
Und Eis∙cafés.
Aber Bars dürfen noch nicht öffnen.
Und Kneipen dürfen noch nicht öffnen.

Beachten Sie:
Sie möchten Essen bestellen?
Sie möchten vielleicht Pizza bestellen?
Oder Sie möchten Essen im Restaurant abholen?
Dann können Sie das tun.
Aber:
Nicht alle Restaurants bieten einen Abhol·service.

Spiel·plätze

Sie möchten mit Kindern auf den Spiel·platz?
Dann können Sie das seit dem 6. Mai wieder machen.
Seit dem 6. Mai dürfen die Spiel∙plätze wieder öffnen.
Aber Sie müssen bestimmte Regeln einhalten.

Hochzeit und Beerdigung

Sie möchten heiraten?
Dann dürfen nur maximal 20 Menschen bei Ihrer Hochzeit dabei sein.
Ein Mensch ist gestorben?
Und Sie möchten diesen Menschen beerdigen?
Dann dürfen nur maximal 20 Menschen bei der Beerdigung dabei sein.

Friseure

Seit dem 4. Mai können Sie wieder zu einem Friseur gehen.
Aber Sie müssen diese Dinge beachten:

  • Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Kunden halten.
  • Der Friseur muss einen Mund∙schutz tragen.
  • Der Friseur muss nach jedem Kunden die Hände waschen.
  • Der Friseur muss Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
    Zum Beispiel Ihren Namen.
    Und die Zeit von Ihrem Friseur∙termin.
    Diese Daten muss der Friseur 3 Wochen lang behalten.
    Sie sind damit nicht einverstanden?
    Dann darf der Friseur Ihnen nicht die Haare schneiden.

Religiöse Versammlungen

Seit dem 6. Mai können Sie wieder in die Kirche gehen.
Dann können Sie zum Beispiel einen Gottes∙dienst besuchen.
Oder Sie können eine religiöse Versammlung in einer Synagoge besuchen.
Oder in einer Moschee.
Aber Sie müssen bestimmte Regeln einhalten.
Sie müssen zum Beispiel mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.

Tourismus

Seit dem 6. Mai können Sie Ihre Zweit∙wohnung wieder nutzen.
Und Sie können wieder Dauer∙camping für die eigene Nutzung machen.
Seit dem 11. Mai können Sie wieder in Ferien∙wohnungen übernachten.
Oder auf Camping∙plätzen.
Und auch auf Booten.
Und Sie können Wohn∙mobil∙stell∙plätze nutzen.
Und auch in Ihrem Wohn∙mobil schlafen.

Besuche im Kranken∙haus und in Einrichtungen

Sie sind ein Patient in einem Kranken∙haus?
Oder Sie wohnen im Pflege∙heim?
Oder in einer Senioren∙einrichtung?
Oder in einer Behinderten∙einrichtung?
Dann dürfen Sie nur von einer einzelnen Person Besuch bekommen.
Und nur diese bestimmte Person darf immer wieder zu Ihnen kommen.
Und keine andere Person.
Diese bestimmte Person müssen Sie fest∙legen.

Ab dem 2. Juni gilt:

Sie möchten zum Beispiel einen Menschen im Kranken∙haus besuchen?
Dann dürfen Sie das tun.
Aber im Kranken∙haus müssen Sie Ihre persönlichen Daten aufschreiben.
Zum Beispiel Ihren Namen.
Ihre Adresse.
Und Ihre Telefon∙nummer.
Sie müssen auch die Dauer von Ihrem Besuch aufschreiben.
Diese Daten muss das Kranken∙haus 3 Wochen lang behalten.

Wo bekomme ich weitere Informationen zum Schutz in Niedersachsen?

Sie haben Fragen zum Schutz in Niedersachsen?
Und Sie möchten vielleicht wissen:

Darf ich andere Menschen besuchen?
Darf ich eine Feier machen?
Oder warum dürfen auf einer Beerdigung nur maximal 20 Menschen dabei sein?

Dann finden Sie vielleicht auf der Internet∙seite vom Land Niedersachsen die Antwort auf Ihre Fragen.
Klicken Sie hier

Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Sie halten sich zum Beispiel nicht an die Regeln von dem Schutz?
Dann müssen Sie viel Geld zahlen.
Sie möchten wissen:

Wieviel Geld muss ich dann bezahlen?

Dann klicken Sie hier.
Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Welche neuen Informationen gibt es zum Schutz in Niedersachsen?

Am 15. April 2020 hat Stephan Weil neue Informationen zum Thema Schutz in Niedersachsen gegeben.

Stephan Weil ist der Minister∙präsident von Niedersachsen.
Ein Minister·präsident ist der Chef von der Regierung von einem Bundes·land in Deutschland.

Stephan Weil hat gesagt:

Wir machen Lockerungen in manchen Bereichen.
Manche Geschäfte können wieder öffnen.
Aber andere Geschäfte müssen noch geschlossen bleiben.

Diese Bereiche können ab einem bestimmten Datum wieder öffnen:

Seit dem 25. Mai:

  • Indoor-Sport∙anlagen.
    Bei Indoor-Sport∙anlagen können Sie drinnen Sport machen.
    Zum Beispiel in einer Sport∙halle.
  • Fitness∙studios.
  • Freizeit∙parks.
  • Kletter∙gärten.
  • Mini∙golf∙plätze.
  • Schiffs∙fahrten.
  • Kutsch∙fahrten.
  • Seil∙bahn∙fahrten.
    Es dürfen nur die Hälfte von den Besuchern Seil∙bahn∙fahrten machen.
  • Boots∙verleih.
  • Fahrrad∙verleih.
  • Stadt∙führungen.
    Aber nur 10 Personen dürfen zusammen eine Stadt∙führung machen.
  • Und Frei∙bäder.

Seit dem 11. Mai: 

  • Kosmetik∙läden.
  • Nagel∙studios.
  • Und Massage∙studios.

Sie können auch ein Auto-Kino besuchen.
Oder ein Auto-Konzert.
Bei diesen besonderen Veranstaltungen sitzen Sie in Ihrem Auto.
Und Ihr Auto steht zum Beispiel mit vielen anderen Autos auf einem großen Gelände.
Und Sie können sich vom Auto aus einen Film anschauen.
Oder ein Konzert.
Sie möchten weitere Informationen zu diesen Veranstaltungen?
Dann klicken Sie hier.
Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Seit dem 6. Mai können Outdoor-Sport∙anlagen für alle Sport∙arten wieder öffnen.
Bei Outdoor-Sport∙anlagen können Sie draußen Sport machen.
Beachten Sie:
Bei diesen Sport∙anlagen müssen die Menschen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Die Menschen können bei einer bestimmten Sport∙anlage den Abstand nicht einhalten?
Dann darf diese Sport∙anlage nicht öffnen.
Und seit dem 6. Mai können Sie wieder in den Zoo gehen.

Seit dem 20. April:

  • Kfz-Händler.
  • Fahrrad∙händler.
  • Buch∙handlungen.
  • Und Biblio­theken.

Beachten Sie:
In den Geschäften müssen Sie Abstand zu anderen Menschen halten.
Sie müssen mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen halten.
Sie müssen einen Mund·schutz tragen.
Und Sie müssen sich an bestimmte Regeln halten.
Jedes Geschäft sagt Ihnen:

Sie möchten in dieses Geschäft gehen?
Das sind die Regeln.
Sie müssen sich an diese Regeln halten.

In diesen Bereichen gibt es noch Einschränkungen:

  • Große Veranstaltungen sind bis zum 31. August nicht erlaubt.
  • Discos dürfen noch nicht öffnen.
  • Messen dürfen noch nicht öffnen.
  • Bus∙reisen.
  • Kinos.
  • Theater.
  • Indoor-Spielplätze.
  • Zirkus.
  • Chöre.
  • Öffentliche Treffen von Vereinen.
  • Auch Hallen∙bäder dürfen noch nicht öffnen.

Jetzt haben einige Politiker mit∙einander gesprochen.
Diese Politiker wollen den Schutz in Deutschland etwas weniger machen.
Die Politiker haben gesagt:

Wir möchten zum Beispiel den Schutz für die Hotels weniger machen.
Dann können wieder mehr Bereiche öffnen. 
Und wir können nach und nach den Schutz in anderen Bereichen weniger machen.

Die Politiker müssen noch weiter mit∙einander sprechen.
Erst dann können die Politiker entscheiden:

An diesem Datum machen wir den Schutz in bestimmten Bereichen weniger.

Sie möchten weitere Informationen?
Oder Sie haben noch weitere Fragen?
Dann gehen Sie auf die Internet∙seite vom Land Niedersachsen.
Auf dieser Internet∙seite finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Klicken Sie hier.
Achtung:
Diese Seite ist nicht mehr in Leichter Sprache.

Weitere Informationen in Leichter Sprache

Weitere Informationen in Alltags·sprache

Diese Nachricht in Leichter Sprache ist vom 13. März 2020.
Und am 28. Mai 2020 haben wir die Informationen in dieser Nachricht aktualisiert.