Information in English

Zuletzt aktualisiert:

Foodmeile Ostufer & Westufer

Maschseefest 2019 - öffentliche Ausschreibung

Für das Maschseefest vergibt die Hannover Veranstaltungs GmbH Standbetriebsverträge in Form von Dienstleistungskonzessionen und führt dazu eine öffentliche Ausschreibung durch, die wegen Unterschreitung des Schwellenwertes weder den Vergaberichtlinien der EU noch der Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV) unterliegt.

Food-Meile © HVG

Food-Meile 

Vergeben werden Standbetriebsverträge für 11 Stände am Ostufer und 3 Stände am Westufer zum Verkauf von Speisen oder Bowlen (Food-Meilen) zur Miete vom 31. Juli bis zum 18. August 2019 für jeweils ein Jahr. Um eine Angebotsvielfalt zu erreichen, erfolgt die Ausschreibung in diesem Jahr neu erstmals unterteilt nach Losen:

  • LOS 1: Pizza & Calzone (2 Stände)
  • LOS 2: Crêpe & Waffeln (2 Stände)
  • LOS 3: Falafel & Couscous (1 Stand)
  • LOS 4: Burger-Varianten (1 Stand)
  • LOS 5: Grilldrehspieß (Gyros, Döner Kebab, Sharwarma, Lahmaccun) (1 Stand)
  • LOS 6: Bowle (1 Stand)
  • LOS 7: Gegrilltes (Bratwurst, Currywurst, Pommes Frites) (1 Stand)
  • LOS 8: Asiatisch (Nudel- und Reisgerichte, Frühlingsrollen usw.) (1 Stand)
  • LOS 9: Specials - offenes Los für Speiseproduktlinien, die nicht in Los 1 bis Los 8 enthalten sind (4 Stände)

Jeder Interessent kann sich nur für ein Los bewerben. Mehrfachbewerbungen werden ausgeschlossen. Um einen möglichst breiten Wettbewerb sicherzustellen, werden Unternehmer, die im Ergebnis früherer Ausschreibungen bereits einen Standbetriebsvertrag für das Maschseefest 2019 abgeschlossen haben, nur dann berücksichtigt, wenn es nicht genügend Angebote anderer Unternehmer für die 14 ausgeschriebenen Standflächen gibt.

Für die Zuschlagsentscheidung werden mit Hilfe einer Bewertungsmatrix sowohl die a) Leistungsfähigkeit des Anbieters (einschließlich Referenzen) als auch b) die Qualität des einzureichenden, gastronomischen Konzeptes bewertet.

Erreichen die gemäß den Zuschlagskriterien bestplatzierten Anbieter für eins der ausgeschriebenen Lose die gleiche Punktzahl und ist die Zahl dieser Anbieter höher als die der im betreffenden Los zu vergebenden Stände, so entscheidet zwischen diesen Anbietern ein Losverfahren.

Näheres regeln die Ausschreibungsunterlagen.

Diese können bis zum 31.03.2019 bei der Hannover Veranstaltungs GmbH per E-Mail an veranstaltungen@hannover-marketing.de angefordert werden. Die Unterlagen werden den Interessenten anschließend ausschließlich im Internet zum Download zur Verfügung gestellt. Die Frist zur Abgabe der Angebote ist der 30.04.2019. Die Zuschlagserteilung ist für die 20. KW geplant.