Bauabschnitte verschoben

A2: Fahrbahn­erneuerung zwischen Kolen­feld und Garbsen

Für das Wochenende von Freitag, 19. August, 18 Uhr, bis Montag, 22. August, 6 Uhr morgens ist ein zusätzlicher 4. Bauabschnitt notwendig, um ein verbleibendes 1,3 km langes Baufeld im Bereich der Anschlussstelle Wunstorf-Luthe zu erneuern. Dieser Abschnitt stellt den Lückenschluss zu den vorhergehend erneuerten Bauabschnitten dar.

Verbot für Fahrzeuge aller Art

Tank- und Rastanlage und Anschluss­stelle Garbsen Richtung Berlin waren gesperrt

Vom 5. bis 8. August erfolgten die Arbeiten im 3. Bauabschnitt im Bereich der Tank- & Rastanlage Garbsen Süd sowie der integrierten Anschlussstelle Garbsen. Die Verkehrsführung fand einstreifig auf dem Stand-/Hauptfahrstreifen entlang des rund 1,8 km langen Baufelds statt.

Umleitung über Hannover-Herrenhausen

Während der Arbeiten war die Tank- und Rastanlage sowie die Anschlussstelle Garbsen in Richtung Berlin gesperrt. Die Verkehrsteilnehmenden wurden über die Anschlussstelle Hannover-Herrenhausen umgeleitet. Die einstreifige Verkehrsführung begann bereits etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Wunstorf-Luthe, die Anschlussstelle blieb jedoch während der Arbeiten verfügbar. Die Beschilderung sowie eine mobile Stauwarnanlage warnten die Verkehrsteilnehmenden vor den Einschränkungen bereits ab dem Bereich der Anschlussstelle Bad Nenndorf.

4. Bauabschnitt: 19. bis 22. August

Für das Wochenende von Freitag, 19. August, 18 Uhr, bis Montag, 22. August, 6 Uhr morgens ist ein zusätzlicher 4. Bauabschnitt notwendig, um ein verbleibendes 1,3 km langes Baufeld im Bereich der Anschlussstelle Wunstorf-Luthe zu erneuern. Dieser Abschnitt stellt den Lückenschluss zu den vorhergehend erneuerten Bauabschnitten dar.

Die einstreifige, außenliegende Verkehrsführung weist ebenso eine verfügbare Breite von 3,5 Meter auf und schließt die Anschlussstelle Wunstorf-Luthe ein. Während dieser Maßnahme steht die Anschlussstelle Wunstorf-Luthe in Richtung Berlin nicht zur Verfügung.

Witterungsbedingte Verschiebungen des geplanten Ablaufs sind möglich. Die zuständige Außenstelle Hannover der Autobahn GmbH des Bundes bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die Einschränkungen und um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich sowie auf den Umleitungsstrecken.

Über die A2

Die A2 ist eine der meisten belasteten Autobahnen in Deutschland. Sie stellt die wichtigste Ost-West-Verbindung dar und nimmt sehr große Mengen an transeuropäischem Verkehr auf. Unter den maximalen Belastungen, insbesondere denen des Schwerlastverkehrs, verschleißt der Asphaltbelag sehr schnell. Für das Aufrechterhalten der Verkehrssicherheit und der Fahrbahnqualität sind für die Autobahn GmbH auf dieser Verbindung in kürzeren Zeitabschnitten als auf anderen Routen bauliche Erhaltungsmaßnahmen unerlässlich.

Grundsätzlich erfolgen Erhaltungsmaßnahmen vorwiegend in den Sommermonaten, da der Asphaltbau sehr witterungsempfindlich ist. In den Sommermonaten von Juni bis August liegen die besten Voraussetzungen vor, um Maßnahmen bei stabilen, baufreundlichen Witterungsbedingungen schnellstmöglich umsetzen zu können.

(Veröffentlicht am 6. Juli 2022, Aktualisiert am 3. August 2022)