Bis 28. April

B443 Sehnde/Lehrte: Voll­sperrung wegen Sa­nierungs­ar­beiten

Die Nieder­sächsische Landes­be­hörde für Straßen­bau und Verkehr setzt die Sanierung der Fahrbahn im Zuge der B443 zwischen Sehnde und Lehrte fort.

Verbot für Fahrzeuge aller Art

In diesem Zuge werden konkret die Asphalttrag-, -binder- und -deckschicht im betroffenen Bereich neu eingebaut, die Gossen in Teilbereichen erneuert, der parallel verlaufende Radweg punktuell ausgebessert sowie Bankett- und Markierungsarbeiten durchgeführt.

Zuvor erfolgen bauvorbereitende Arbeiten, um Kampfmittel im betroffenen Bereich auszuschließen.

Vom 25. März bis 28. April wird die B443 zwischen dem Friedhof in Sehnde und dem Südring in Lehrte voll gesperrt. Weiterhin steht die Sehnder Nordumfahrung dem Verkehr nicht zur Verfügung. Der Friedhof ist aus Sehnde kommend anfahrbar.

Die Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, den jeweils ausgeschilderten Umleitungsstrecken zu folgen.

Witterungsbedingte Verzögerungen sind jederzeit möglich. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen und um gegenseitige Rücksichtnahme.

(Veröffentlicht am 18. März 2024)