HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

An 3 Wochenenden

Fahrbahnerneuerung der A2 zwischen Garbsen und Wunstorf-Kolenfeld

An drei Wochenenden werden Fahrbahnschäden der BAB2 zwischen Garbsen und Wunstorf-Kolenfeld behoben. Hierfür wird seit dem 18. September 2020 der Verkehr Richtung Dortmund einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

Baustellenschild © Hannover.de

Baustelle

Fahrbahnschäden sorgen momentan für Geschwindigkeitsreduzierungen

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Hannover, beabsichtigt an drei Wochenenden im September und Oktober die Fahrbahnschäden zwischen Garbsen und Wunstorf-Kolenfeld in Fahrtrichtung Dortmund zu beheben. Die sichtbaren Fahrbahnschäden in diesem Bereich sorgen derzeit für eine Geschwindigkeitsreduzierung vor allem für Zweiradfahrer.

Verkehr in Fahrtrichtung Berlin ist nicht betroffen

An drei Wochenenden wird in Abschnitten von jeweils Freitag um 18 Uhr bis Montag um 6 Uhr in den Verkehr eingegriffen. Der Verkehr Richtung Dortmund wird dann einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Berlin ist davon nicht betroffen. 

3 Bauabschnitte an 3 Wochenenden

Die Arbeiten beginnen sobald die jeweilige Verkehrsführung aufgestellt ist. Es werden je Bauabschnitt zwei Asphaltschichten erneuert. Jeder Abschnitt hat eine Länge von ca. 2 km. Die Baustelle wandert an folgenden Wochenenden in Richtung Dortmund:

  • 1. Bauabschnitt: 18. September - 21. September 2020
  • 2. Bauabschnitt: 25. September – 28. September 2020
  • 3. Bauabschnitt: 2. Oktober – 5. Oktober 2020

1. Bauabschnitt: Rastanlage Garbsen Nord nicht erreichbar

Der 1. Bauabschnitt liegt zwischen der Anschlussstelle Garbsen und der Rastanlage Garbsen Nord. Aufgrund der Verkehrsführung ist die Rastanlage daher im Zeitraum von Freitag, 18. September 2020 ab 18 Uhr bis Montag, 21. September 2020 bis 6 Uhr über die Autobahn nicht zu erreichen.

Warn-Anlagen und Warn-Systeme helfen bei der Verkehrssteuerung

Zur besseren Verkehrssteuerung werden in 6, 9 und 12 km vor der Baustelle mobile Stauwarnanlagen aufgestellt. Zudem kommen CB-Funk-Warn-Systeme zum Einsatz. LED- Anzeigetafeln im Zuge der A 2, A 7, A 37 und A 352 kündigen ca. eine Woche vor dem Baustellenwochenende die Arbeiten an um den Verkehrsteilnehmer eine großräumige Umfahrung zu ermöglichen.

Wetterlage kann Arbeiten verzögern

Sollte die Wetterlage die Arbeiten nicht zulassen, verschieben sich die Arbeiten auf das jeweils folgende Wochenende. 

An den betroffenen Wochenende ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet darum alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Berücksichtigung bei der Routenwahl.

(Veröffentlicht am 24. August 2020, Aktualisiert am 10. September 2020)