HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bauarbeiten

Gleise in der Schulenburger Landstraße werden ausgetauscht

Aufgrund von Bauarbeiten an der Schulenburger Landstraße kommt es bis zum 28. August 2020 zu Verkehrseinschränkungen in Richtung stadtauswärts sowie einer Unterbrechung des Stadtbahnverkehrs vom 1. bis 10. August 2020 und vom 1. bis 3. August 2020 zu einer Vollsperrung der Schulenburger Landstraße zwischen Flügeldamm und Mecklenheidestraße.

Verkehrsschild: Verbot für Fahrzeuge aller Art © Hannover.de

Verbot für Fahrzeuge aller Art

In der Schulenburger Landstraße lässt die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) die Stadtbahngleise im Abschnitt zwischen Flügeldamm und Mecklenheidestraße erneuern und gleichzeitig durch ein umweltfreundliches begrüntes Gleis ersetzen. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 27. Juli 2020. Sie sollen am Freitag, 28. August 2020, abgeschlossen werden.

Umleitungen ausgeschildert

Während der Bauzeit wird der Verkehr nur in Richtung stadtauswärts einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. 

Stadtbahnlinie 6 betroffen

Für die Erneuerung der Gleisanlage muss der Verkehr der Stadtbahnlinie 6 vorübergehend eingestellt werden. Die Unterbrechung des Stadtbahnverkehrs ist vorgesehen von Samstag, 1. August 2020, von etwa 5 Uhr an, bis Montag, 10. August 2020, gegen 3 Uhr. Während dieser Zeit wird der Stadtbahnverkehr der Linie 6 durch einen Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen Krepenstraße und Nordhafen ersetzt. Über Details wird die Üstra gesondert informieren.

Vollsperrung der Schulenburger Landstraße

Außerdem muss die Schulenburger Landstraße für die Bauarbeiten von Samstag, 1. August 2020, von 5 Uhr an, bis gegen 18 Uhr am Montag, 3. August 2020, zwischen Flügeldamm und Mecklenheidestraße für den Straßenverkehr voll gesperrt werden.

Lärm und Staub sind während der Arbeiten nachts und auch am Wochenende nicht immer zu vermeiden, damit die Arbeiten schnell erledigt und Straßen sowie Stadtbahnen wieder in vollem Umfang genutzt werden können. Die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) als Bauherr wird die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum beschränken, bittet aber auch um Verständnis der Betroffenen.
Wegen des Corona-Virus kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Änderungen im Bauablauf kommen könnte. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf der infra-Website: www.infra-hannover.de

(Veröffentlicht: 20. Juli 2020)