Linie 10 betroffen

Halte­verbot in der Braun­straße während Bau­ar­­beiten

Aufgrund umfangreicher Bau­arbeiten gilt seit dem 14. Juli 2022 in der Braun­straße ein Halteverbot. Zudem fahren dort ab diesem Zeitpunkt keine Stadtbahnen.

Verbot für Fahrzeuge aller Art

Umfangreiche Bauarbeiten

Die Bauarbeiten für den künftigen Hochbahnsteig an der Stadtbahnhaltestelle "Glocksee" in der Braunstraße gehen mit Beginn der Sommerferien in die nächste Phase. Dazu wird hier das Baufeld erheblich ausgeweitet und auch der Stadtbahnverkehr eingestellt.

Die vorbereitenden Arbeiten haben am Mittwoch, 13. Juli 2022 begonnen. Vom 14. Juli an bis zum 19. August fahren in der Braunstraße keine Stadtbahnen. 

Absolutes Halteverbot in der Braunstraße

Die nun anstehenden Bauarbeiten sind sehr umfangreich und betreffen den gesamten Straßenraum. Damit ungehindert gearbeitet werden kann, gilt in der Braunstraße ein absolutes Halteverbot. Dies ist unbedingt einzuhalten. Verbotenerweise dennoch dort geparkte Fahrzeuge müssen daher abgeschleppt werden. 

Schienenersatzverkehr auf der Linie 10

Die Braunstraße kann weiterhin nur von Spinnereistraße/Königsworther Straße aus in Richtung Goethekreisel als Einbahnstraße befahren werden.

Die Stadtbahnlinie 10 wird während der Betriebsunterbrechung zwischen den Haltestellen "Hauptbahnhof/ZOB" und "Wunstorfer Straße" durch Busse ersetzt. Dann werden die alten Gleise im Einmündungsbereich Spinnereistraße/Königsworther Straße erneuert und eine Trinkwasserleitung durch eine leistungsfähigere ersetzt. 

Auf der Südseite der Braunstraße ist bereits ein neues Gleis verlegt, das alte Gleis wird nun ausgebaut. Dies ist auch auf der nördlichen Straßenseite erforderlich. Auch die Fahrleitungsanlagen müssen an die neue Gleislage angepasst werden. 

Der Hochbahnsteig "Glocksee" soll Ende 2023 in Betrieb genommen werden. 

Bauarbeiten

Busse statt Bahnen auf der Linie 10

Im Streckenverlauf der Linie 10 kommt es wegen umfangreicher Bauarbeiten bis Freitag, 19. August 2022, Betriebsschluss, zu Einschränkungen im Stadtbahnver...

lesen

(Veröffentlicht am 8. Juli 2022)