Verkehrseinschränkungen

Hannover-Südstadt: Bau­ar­beiten an der Geibel­straße

Aufgrund von Bauarbeiten an der Geibelstraße kommt es bis Mitte/Ende Juli im Bereich Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bis zur Alten Döhrener Straße zu Verkehrseinschränkungen.

Verbot für Fahrzeuge aller Art

Verkehrseinschränkungen in der Geibelstraße

Ab 2023 steht, sofern von den Ratsgremien beschlossen, die umfassende Grundsanierung der Straßenoberfläche der Geibelstraße an. Im Zuge von koordinierten Maßnahmen tauscht enercity dort vorsorglich eine Wasserleitung aus, die einen Teil der südlichen Stadtteile Hannovers mitversorgt. 

Die Hauptwasserleitung wäre eigentlich erst in den nächsten Jahren erneuert worden. Diese Arbeiten werden nun vorgezogen und koordiniert mit der Landeshauptstadt vor dem eigentlichen Straßenbau durchgeführt. Mit den Leitungsarbeiten wird enercity ab Anfang Mai 2022 starten, die Baustellenabsperrungen wurden seit dem 29. April errichtet. 

Aufgrund des Baumbestands und der Größe der Leitung kann diese nicht in die Nebenanlagen oder Fußwege gelegt werden und wird deshalb unterhalb der Fahrbahn erneuert werden. Demzufolge wird es für die Dauer der Sanierung bis Mitte/Ende Juli zu Verkehrseinschränkungen in der Geibelstraße im Bereich Rudolf-von-Bennigsen-Ufer bis zur Alten Döhrener Straße kommen. Dieser Bereich ist wiederum in zwei Bauabschnitte vom Rudolf-vom Bennigsen-Ufer bis Mommsenstraße und von der Mommsenstraße bis zur Alten Döhrener Straße unterteilt. 

Abschnittsweise Sperrungen

Im jeweiligen Abschnitt wird es zu Sperrungen für den Verkehr kommen. Die Zufahrten zu den Grundstücken werden offen gehalten. Der Fuß- und Radverkehr ist jederzeit möglich. 

Die enercity Netzgesellschaft bedauert, dass es zu diesen Einschränkungen kommen wird und ist auch während der Maßnahme bestrebt, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Für die unvermeidlichen Einschränkungen bittet enercity Netz um Verständnis. 

(Veröffentlicht am 26. April 2022)