HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Wettbergen

In der Rehre: Beginn von Straßenbauarbeiten

Ab dem 12. August (Montag) beginnen die Straßen­bauarbeiten in der Straße In der Rehre. Die Bauzeit beträgt insgesamt rund zwölf Monate. Die Baumaßnahme wird in mehreren Bauabschnitten durchgeführt.

Im Vordergrund eine Baustellenlampe, im Hintergrund ein Bagger © LHH

Bauen zur Erhaltung der Straßen

Zunächst wird zwischen den Straßen Auf dem Sohlorte und Auf dem Grethel mit der Erstellung der südlichen Nebenanlage begonnen. Die Fahrbahn wird im Baubereich örtlich eingeengt und der Verkehr wechselseitig an der Engstelle vorbeigeführt.

Maßnahmen während des ersten Bauabschnitts

Zwei Wochen später beginnen die Arbeiten des ersten Bauabschnitts im Bereich der Fahrbahn zwischen dem bereits fertiggestellten Abschnitt der Straße In der Rehre und der Straße Auf dem Grethel. In diesem Abschnitt werden die Kanalisation, die Fahrbahn und die Nebenanlagen neu gebaut. Für diese Arbeiten ist es notwendig, den Bereich für den Kfz-Verkehr zu sperren. Eine Umleitung wird über Bergfeldstraße, Hamelner Chaussee, Wallensteinstraße und Göttinger Chaussee ausgeschildert. Der Fuß- und Radverkehr wird während der gesamten Bauzeit durchgängig zwischen Bergfeldstraße und Göttinger Chaussee aufrechterhalten.

Maßnahmen während des zweiten und dritten Bauabschnitts

Im zweiten Bauabschnitt zwischen den Einmündungen Auf dem Grethel und Mühlenwinkel und im dritten Bauabschnitt zwischen Mühlenwinkel und Auf dem Sohlorte werden jeweils die Fahrbahn und die nördliche Nebenanlage gebaut. Während der jeweiligen Bauabschnitte sind diese für den Kfz-Verkehr gesperrt. Der dann bereits neu hergestellte südliche Geh- und Radweg ist für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen nutzbar.

Sperrungen für Kfz-Verkehr

Während der Straßenbaumaßnahme In der Rehre werden zur Verhinderung von Schleichverkehr zur Umfahrung der Baustelle durch Oberricklingen, insbesondere zwischen Am Grünen Hagen und der Wallensteinstraße, Sperrungen für den Kfz-Verkehr eingerichtet.

Erreichbarkeit aller Grundstücke gewährleistet

Aufgrund der komplexen Baumaßnahme ist eine Anpassung der Bauabläufe und damit einhergehend auch eine Anpassung der Bauzeiten während der Baumaßnahme nicht ausgeschlossen. Die Erreichbarkeit aller Grundstücke ist jedoch gewährleistet.