HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Seelze

Ortsdurchfahrt Seelze wieder für den Verkehr freigegeben

Obertrautmarkt kann ohne Einschränkungen stattfinden

Die Arbeiten an der Kreisstraße 356 in der Ortsdurchfahrt Seelze sind beendet. Lediglich kleinere Restarbeiten sowie die Markierung der Fahrradpiktogramme auf der Fahrbahn stehen noch an, sie werden aber nur geringe Auswirkungen auf den Verkehr haben.

Seit dem 22. Juli 2019 wurde in zwei Bauabschnitten das gesamte abgängige Pflaster des Straßenabschnittes einschließlich der Einmündung Schillerstraße herausgenommen und durch eine Asphaltbinderschicht und eine Asphaltdecke ersetzt. Ebenfalls wurde eine Rinne aus Gussasphalt im gesamten Bereich hergestellt. Im Bereich der Autowerkstatt wurde zudem zu Beginn der Arbeiten ein Teil des Regenwasserkanals erneuert und ein neuer Schacht gesetzt.

Die Hannoversche Straße zwischen Göxer Landstraße/Garbsener Landstraße und Beethovenstraße/Humboldtstraße ist seit Freitag, 13. September 2019 wieder voll befahrbar. Auch alle Linien der Regiobus fahren wieder die gewohnten Strecken.

7 Wochen Bauzeit

Die Bauarbeiten verliefen planmäßig und sind nun nach einer Bauzeit von nur sieben Wochen beendet: Der Obentrautmarkt kann Ende September ohne Einschränkungen im Seelzer Zentrum stattfinden.

(Veröffentlicht am 16. September 2019)