HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Barsinghausen

Ostermunzel: Sanierungsarbeiten gehen im zweiten Bauabschnitt weiter

Der Durchgangsverkehr wird großräumig umgeleitet.

Die Arbeiten in der Ortsdurchfahrt Ostermunzel gehen ab Mittwoch, 24. Juni 2020, in den zweiten Bauabschnitt über.

Für den Verkehr bedeutet dies: Ab diesem Tag wird die Fahrbeziehung zwischen Barrigsen (über die K 245) und Groß Munzel (K 251) wieder frei. Auch die dort verkehrende Buslinie 534 kann die Strecke somit wieder bedienen.

Aus dem Ortskern Ostermunzel ist die Fahrbahn Richtung Groß Munzel und Barrigsen weiterhin gesperrt, da die dortigen Kanalarbeiten noch nicht vollständig abgeschlossen sind. Parallel wird ab dem frühen Morgen des 24. Juni der östliche Ortsausgang Ostermunzels voll gesperrt. Die direkte Verbindung nach und von Lathwehren ist somit gesperrt.

Aus Richtung Norden (K 253) ist Ostermunzel für alle Einwohnerinnen und Einwohner erreichbar. Eine Durchfahrt durch den Ort ist aber auch aus dieser Richtung nicht möglich, eine Umleitungsstrecke über die L 392, B 65 und L 390 ist ausgeschildert. Auch die Buslinie 570 wird bis zum Bauende im Herbst 2021 umgeleitet und kann den Ort nicht auf der Ost-West-Achse passieren. Genauere Informationen sind den Aushängen an den Haltestellen und der Internetseite der regiobus zu entnehmen.

Am östlichen Ortsausgang Ostermunzels wird in den nächsten Wochen ebenfalls eine Querungshilfe für Radfahrende (analog zu der am westlichen Ortsausgang) errichtet. Außerdem wird die Verbindung zum neu gebauten Radweg zwischen Ostermunzel und Lathwehren hergestellt. Des Weiteren erfolgen von nun an die Arbeiten am Regenwasserkanal von Ost nach West durch den gesamten Ort. Auch die Erneuerung der Gehwege wird parallel durch den Ort wandern.

Anlieger, deren Grundstückseinfahrten für einige Tage nicht genutzt werden können, werden gesondert über Handzettel der ausführenden Baufirma informiert.

Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen; für auftretende Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten.

Seit Anfang Mai 2020 wurden bereits am westlichen Ortseingang eine Querungshilfe für Radfahrende gebaut sowie erste Arbeiten am Kanal und Gehweg vorgenommen. Auch der östliche Bushaltepunkt der Haltestelle Barrigser Weg wurde barrierefrei ausgebaut. Hier lassen sich erste Eindrücke gewinnen, wie die Ortsdurchfahrt später aussehen soll.

(Veröffentlicht am 19. Juni 2020)