HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kreisstraße K 251

Sanierung in Seelze-Harenberg

Harenberger Meile: Neue Fahrbahndecke wird eingebaut, erster Bauabschnitt der K 251 ist ab dem 10. September wieder befahrbar. Die Arbeiten dauern insgesamt bis zum 19. Oktober an.

Eine weiße, gestrichelte Linie trennt auf einer Straße einen Bereich für Radfahrende ab. Im geschützten Bereich ist ein Fahrrad-Piktogramm, vor einer Kreuzung ist eine Haltelinie. © Region Hannover

Schutzstreifen: Sicherer Bereich für Radfahrerinnen und Radfahrer

Am Donnerstag, 6. September 2018, bekommt die Harenberger Meile im Bereich zwischen der Seelzer und der Gehrdener Straße eine neue Fahrbahndecke. Mit dem Einbau des Asphalts enden die Sanierungsarbeiten und die seit Anfang August geltende Vollsperrung dieses Teilstücks der Kreisstraße 251. Es ist ab Montag, 10. September, ohne Einschränkungen befahrbar. Auch die Verbindung zwischen Seelze und Gehrden sowie in Richtung Döteberg ist dann wieder hergestellt.

Nach der Sanierung ist vor der Sanierung

Für den zweiten Bauabschnitt der insgesamt 1,1 Kilometer langen Ausbaustrecke muss ebenfalls am Montag die Harenberger Meile zwischen der Gehrdener Straße und Tewenberg voraussichtlich bis zum 23. September für den Verkehr gesperrt werden. Im Anschluss folgt der Abschnitt zwischen dem Tewenberg bis zum Ortsausgang Richtung Ahlem. Das Bauende ist dort für den 19. Oktober geplant. Eine überörtliche Umleitung ist ausgeschildert.

(Veröffentlicht am 10. Juli 2018, aktualisiert: 23. August 2018 und 5. September 2018)