HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

März 2021
3.2021
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Jamie-Lee Kriewitz

"The Voice 2015" kommt aus Bennigsen

Sie hat es tatsächlich geschafft: Die 17-jährige Jamie-Lee Kriewitz aus Bennigsen hat bei "The Voice of Germany" gewonnen.

Mädchen © Michael Zagarzinejad / Universal Music

Jamie-Lee Kriewitz ist Korea-Fan.

Die Jüngste der Voice-Truppe sang im großen Finale ihre Single "Ghost" und ergatterte die meisten Stimmen. Von Anfang an zog der kleine Paradiesvogel während der diesjährigen Staffel von "The Voice of Germany" die Blicke (und natürlich Ohren) auf sich: Mit ihrem ausgefallenen Style und ihrer durchdringenden Stimme verzauberte Jamie-Lee Krieiwitz von Woche zu Woche die Zuhörer. Schon in der Audition sang sie sich in die Herzen der Coaches, vor allem in die von Michi und Smudo von den Fantastischen Vier. Im großen Finale am 17. Dezember präsentierte sie ihre Single "Ghost", die nicht nur am häufigsten auf YouTube geklickt wurde, sondern auch im Finale überzeugte; später performte die 17-Jährige zusammen mit Gastact Jess Glynne "Take Me Home". 38,29 Prozent der TV-Zuschauer stimmten schließlich per Telefon und SMS für Jamie-Lee, auf den weiteren Plätzen landeten Ayke Witt (23) aus Groß Twülpstedt bei Wolfsburg (22,95 Prozent), Tiffany Kemp (37) aus Kaiserslautern (21,88 Prozent) und die 20-jährige Isabel Ment aus Berlin (16,89 Prozent).

(Veröffentlicht am 18. Dezember 2015)