HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

La Juive

Die in 1835 uraufgeführte Oper von Jacques Fromental Halévy trifft auch heute noch den Nerv der Zeit und bringt einen gesellschaftlichen Konflikt auf die Bühne – zu erleben im Opernhaus.

Wie viel Offenheit erträgt eine Gesellschaft in politisch angespannten Zeiten? Der Konflikt, der sich im ausgehenden Mittelalter zwischen einem Kardinal und einem jüdischen Goldschmied entfaltet, wird zum gesellschaftlichen Sprengstoff, der mitten ins Herz der Toleranzvorstellungen unserer Zeit trifft. 

Die Grenzen der Nächstenliebe

Konstanz 1414: Während der verbitterte Jude Éléazar bereit ist, seine Tochter zu opfern, kommt sein Gegenspieler Kardinal Brogni schnell an die Grenzen der eigenen Nächstenliebe. Keiner von beiden wird die Vorgeschichte aus Kränkungen und Schicksalsschlägen los, denn immer wieder spielt sich ein populistisch gelenktes Volk in den Vordergrund und verlangt Rechenschaft.

Halévy zeigt in seiner 1835 in Paris uraufgeführten Oper die Reibung zwischen Menschen, die den anderen in seiner Fremdheit nicht mehr gelten lassen können. Jede Figur ruft Gott an – und jede meint einen anderen. Auf raffinierte Weise bündelt "La Juive" diesen Widerspruch in der Musik. Die Demokratie testet auf der Bühne ihre eigene Toleranz, das Theater beweist seine Fähigkeit, Ort des politischen Diskurses zu sein.

Die Inszenierung

Am Pult des Staatsorchesters leitet Constantin Trinks die opulenten Chorszenen und virtuosen Arien des Stücks. Der Dirigent ist regelmäßiger Gast an den großen Opernhäusern der Welt und arbeitete zuletzt an der Seattle Opera, an der Bayerischen Staatsoper und am Teatro dell’Opera di Roma. Als Éléazar ist der stimmgewaltige Tenor Zoran Todorovich zu erleben. In den Händen des Teams um Regisseurin Lydia Steier entsteht ein komplexer Bilderbogen mit doppelten Böden. Steier zeigt eine anspielungsreiche Zeitreise, bei der die Uhren rückwärts gehen und von der heutigen Epoche der Massenmedien bis auf den Grund der Neuzeit führen.

Premiere feierte "La Juive" am 14. September 2019 im Opernhaus in Hannover.

Termin(e): 18.09.2019 ab 19:30 Uhr
24.09.2019 ab 19:30 Uhr
27.09.2019 ab 19:30 Uhr
03.10.2019 ab 18:30 Uhr
06.10.2019 ab 16:00 Uhr
08.10.2019 ab 19:30 Uhr
12.10.2019 ab 19:30 Uhr
31.10.2019 ab 16:00 Uhr
Ort

Opernhaus Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
ab 29,40 €
ermäßigt ab 21,40 €
Vorverkauf:

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.