HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Original-Kupferplatten

Kunstprojekt von Katinka Bock für Weihnachtshilfe

Seit 23. Dezember in der Kröpcke-Uhr: Die Künstlerin Katinka Bock (*1976 in Frankfurt am Main) hat für die Spendensammlung der HAZ-Weihnachtshilfe acht Werke aus den historischen Original-Kupferplatten vom Dach des traditionsreichen Anzeiger-Hochhaus an der Goseriede geschaffen. 

Die historischen Platten bedeckten von 1928 bis 2019 die Kuppel des Wahrzeichens von Hannover in unmittelbarer Nachbarschaft der Kestner Gesellschaft. Die in Paris lebende Künstlerin hat eine der Original-Platten zerteilt und dort jeweils einzelne Buchstaben verewigt. Die acht besonderen Objekte ergeben gemeinsam ein Wort. Die Kupferplatten versteigert Katinka Bock nun gemeinsam mit der Kestner Gesellschaft und der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung zugunsten der HAZ-Weihnachtshilfe – die große Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort. Die Platten werden seit dem 23. Dezember 2020 in der Kröpcke-Uhr präsentiert. 

Ausstellung in der Kestner Gesellschaft

In diesem Jahr war die Ausstellung »Rauschen« von Katinka Bock in der Kestner Gesellschaft zu sehen. Darin erkundete die Künstlerin Übergänge und Grenzbereiche von materiellen, historischen, sozialen und politischen Räumen. Sie beschäftigte sich besonders mit der Bedeutung des angrenzenden Anzeiger-Hochhauses und schuf eine monumentale Skulptur aus den Kupferplatten, die fast 100 Jahre die Kuppel bedeckten. Die Künstlerin erhielt die Oberfläche der Platten im Originalzustand, so dass sich daran die Spuren der Witterung, der Vögel und auch des Krieges ablesen ließen. Die Skulptur bekam so eine Haut aus beinahe einhundert Jahren hannoverscher Stadtgeschichte.  

Mit Kunst Gutes tun

Bis Sonntag, 17. Januar 2021 können interessierte Kunstliebhaber*innen Gebote für jeweils eine Kunstplatte abgeben. Die acht höchsten Gebote gewinnen und helfen Menschen in der Region Hannover, die in Not geraten sind. Gebote per E-Mail an hannover@haz.de, Stichwort »Kuppelkunst«. Gebote per Post: HAZ-Redaktion, Stichwort »Weihnachtshilfe«, August-Madsack-Straße 1, 30559 Hannover. Daten werden nur für die Durchführung der Benefiz-Aktion erhoben, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mehr Informationen unter: www.kestnergesellschaft.de

(Veröffentlicht am 21. Dezember 2020)