HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

tanzOFFensive 2020

Die tanzOFFensive 2020 hat es in sich: Bis zum 14. März zeigt die Eisfabrik eine Bandbreite an Aufführungen. 

Die vierte Ausgabe des Festivals in der Eisfabrik bringt fast ausnahmslos Koproduktionen des Theaters in der hannoverschen Südstadt, darunter zwei Uraufführungen, mehrere Deutschlandpremieren und eine Auftragsarbeit. 

Eröffnet wird die tanzOFFensive am 7. Februar um 19.30 Uhr von Hannovers Kulturdezerntin Konstanze Beckedorf und Felix Landerer, Choreograph und künstlerischer Leiter von Landerer&Company.

Anschließend ist die Esklan Arts Factory mit dem Stück "Golem – raw mass" zu sehen.

Alle tanzOFFensive-Termine in der Übersicht

Freitag, 7. Februar, um 20 Uhr
Eröffnung tanzOFFensive 2020 / Esklan Art's Factory

Samstag, 8. Februar, um 20 Uhr
Uraufführung: Golem - raw mass / Esklan Art's Factory 

Der "Golem" ist ein Geschöpf der jüdischen Mystik. Das Wort bedeutet ursprünglich vage Form, Rohmaterial und bezeichnet ein menschliches Wesen, das in den Augen Gottes noch unfertig ist, wie Adam. Im modernen Hebräisch hat es die Bedeutung stumm, schutzlos angenommen.

Freitag, 14. Februar, und Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr
Cherchez la Femme / Cooperativa Maura Morales

"Cherchez la femme!" – "Sucht nach der Frau!" ist ein geflügelte Wort, das Frauen als ewige Auslöser von Unruhe; als Troublemaker einer Welt in Ordnung diffamiert. Zugleich ruft es zu einer Suche auf, deren Ziel doch immer gleich bleibt: die Frau. Aber welche?

Freitag, 21. Februar, und Samstag, 22. Februar, um 20 Uhr
Triple-Bill-Tanzabend mit Giulia Menti/Francesca Bedin, Déja Donné und Ferenc Fehér

Freitag, 28. Februar, und Samstag, 29. Februar, um 20 Uhr
Deutschlandpremiere: Panoptikum / Lenka Vagnerová

Sie wurden ausgestellt und herumgezeigt wie wilde Tiere, und doch waren Freak-Shows (tchechisch Panoptikum) einst die einzige Zuflucht für Mißgebildete.

Freitag, 6. und 13. März, und Samstag, 7. und 14. März, um 20 Uhr 
Who's afraid of the big bad wolf / Tiago Manquinho

Angst verbreitet sich wie ein Virus. Und Angst hat immer eine gesellschaftlich treibende Wirkung, aktuell wird dies besonders stark erkennbar.

Mehr Informationen und Tickets unter www.commedia-futura.de

Termin(e): 17.02.2020 bis 14.03.2020
freitags  samstags 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Eisfabrik

  • Seilerstraße 15F
  • 30171 Hannover
Vorverkauf: