HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Website erreichbar

Staatstheater wieder im Internet

Nach einer Woche erzwungenem "digital detox" sind die Seiten von Schauspiel und Oper seit Freitag, 7. Februar wieder online regulär aufrufbar.

Wegen einer Störung des Domain Name Systems (DNS) war die Staatstheater Hannover seit Donnerstag, den 30. Januar, von der E-Mail-Kommunikation abgeschnitten und auch die Website ist nicht aufrufbar. Interessierte erreichten Staatsoper und Schauspiel nur per Telefon oder persönlich vor Ort.

Schauspiel-Intendantin: "Ausfall der E-Mail-Kommunikation ein echtes Problem"

Dazu meldete sich auch Schauspiel-Intendantin Sonja Anders zu Wort. "Auch wenn der Ausfall der E-Mail-Kommunikation ein echtes Problem ist, so werden in dieser Situation wieder die Vorzüge des persönlichen Gesprächs deutlich. Das ist auch in Zeiten digitaler Kommunikation noch immer der effektivste und sicherste Weg der Verständigung", wurde sie in einer Pressemitteilung des Staatstheaters zitiert.

Kein Hacker-Angriff

Entgegen bisheriger Spekulationen in den Medien wurden die Staatstheater Hannover nicht Opfer eines Hacker-Angriffs, teilte das Staatstheater mit. Es soll zu keinem Zeitpunkt einen Datenabfluss oder Zugriffe von außen gegeben haben.

Das DNS sorgt dafür, dass Nutzer eine Domain in den Browser eingeben können und die gewünschte Website erreichen. Die Staatstheater Hannover sind aufgrund dieses Ausfalls gezwungen, kurzfristig den Domain-Registrar zu wechseln. 

Wieder erreichbar

Seit Freitag, 7. Februar ist die Internetpräsenz wieder erreichbar. Eventuell kann es noch etwas dauern, bis alle digitalen Dienste reibungslos funktionieren. Spätestens ab Montag, 10. Februar 2020, sollten Nutzer nach Mitteilung des Staatstheaters wie gewohnt die Website besuchen, online Karten buchen oder per E-Mail kontaktieren können.

(Aktualisiert am 10. Februar 2020)