HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen

Teilnehmer für Wochenende der offenen Streuobstwiese gesucht

Der BUND Niedersachsen sucht noch Besitzer von Streuobstwiesen, die am Wochenende der offenen Streuobstwiese am 24. und 25. August teilnehmen wollen.

Das Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V. ruft am Samstag, 24. August, und Sonntag, 25. August, zum niedersächsenweiten Wochenende der offenen Streuobstwiese auf und sucht noch Teilnehmer. Mit vielfältigen Aktionen und Angeboten auf Streuobstwiesen in ganz Niedersachsen möchten die Streuobstwiesen-Besitzer den Lebensraum Streuobstwiese bekannter machen und neue Anhänger für seinen Schutz gewinnen. Denn Streuobstwiesen sind ganz besondere Biotope, die bis zu 5.000 Tier- und Pflanzenarten, darunter auch bedrohten Arten wie dem Steinkauz oder der Wildbiene, einen Lebensraum bieten.

Kontakt für interessierte Streuobstwiesen-Besitzer

Streuobstwiesen-Besitzer, die ihr Flächen öffnen und an dieser Aktion beteiligen möchten, können sich melden unter streuobstwiesen@nds.bund.net oder per Telefon unter +49 511 96569-74.

Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V.

Der Verein „"Streuobstwiesen-Bündnis Niedersachsen e.V." wurde im Rahmen des EU-geförderten Projektes "Zusammenarbeit zur Erhaltung von Streuobstwiesen in Niedersachsen" gegründet, das der BUND Landesverband Niedersachsen zusammen mit dem Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen und dem Forstamt Sellhorn / Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide durchführt. Gefördert wird dieses Projekt aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) nach der Richtlinie Landschaftspflege und Gebietsmanagement in Niedersachsen und Bremen.

(Veröffentlicht: 15. Juli 2019)