HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Arbeitsprozesse modernisieren

Enercity lässt Aufnahmefahrten durchführen

Streetview für die Netzinfrastruktur: Enercity digitalisiert Teile des Versorgungsgebiets und beauftragt dazu die CycloMedia Deutschland GmbH mit Kamera-Aufnahmefahrten in Hannover. 

Durch die Kamera-Aufnahmefahrten entsteht ein digitaler Zwilling des Straßenbildes, der die Arbeitsprozesse bei Enercity nach eigener Aussage im Netz modernisieren und vereinfachen wird.

Hochauflösende und georeferenzierte 360°-Panoramabilder

In zunächst drei Stadtgebieten entstehen bei diesen Fahrten hochauflösende und georeferenzierte 360°-Panoramabilder ("Cycloramas"). Diese virtuelle Abbildung der Realität bietet sehr genaue Möglichkeiten zur Visualisierung, Messung und Planung. Der digitale Spiegel der Realität in den Straßen wird nicht nur Zukunftsthemen wie den Energienetz- und Breitbandausbau weiter voranbringen. Auch alltägliche Arbeitsprozesse lassen sich so Zeit sparender und kostengünstiger erledigen. Die verbesserte Baustellenabwicklung eröffnet Spielraum, neue digitale Services zu entwickeln und Kundenwünsche besser zu erfüllen.

Start in den Stadtteilen Nordstadt, Mittelfeld und Groß-Buchholz

Als ersten Schritt zu dieser Digitalisierung wird CycloMedia zwischen Dienstag, 14. April, und Freitag, 17. April, die Stadtteile Nordstadt, Mittelfeld und Groß-Buchholz im Auftrag von Enercity befahren. Dabei kommen mit Kameras und Laserscanner ausgestattete Autos zum Einsatz. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden Gesichter und KFZ-Kennzeichen dauerhaft unkenntlich gemacht. Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich enercity-internen Zwecken, eine Veröffentlichung findet nicht statt.

Datenschutz

Als Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) unterliegt die Firma CycloMedia Deutschland GmbH dem Datenschutzkodex für Geoinformationsdienste. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdiensten finden sich auf der Internetpräsenz des SRIW.

(Veröffentlicht am 9. April 2020