HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

März 2021
3.2021
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Wegweiser für Betriebe

"Familienbewusstsein im Betrieb" in neuer Auflage erhältlich

Die Broschüre "Familienbewusstsein im Betrieb" ist in neuer Auflage erhältlich. Auf rund 80 Seiten zeigt die aktualisierte Broschüre Betrieben, welche Optionen es gibt, Mitarbeiter*innen die Berufstätigkeit und die Pflegearbeit zu erleichtern und sich selbst als familienbewusstes Unternehmen zu positionieren – zu beiderseitigem Nutzen.

Familie in der Bäckerstube © Marion Coers

Im Familienbetrieb der "Kleinen Bäckerei" ist es selbstverständlich: Dem Nachwuchs ist die Arbeit der Eltern vertraut, die Erwachsenen sind entspannt und glücklich

Die Broschüre ist erhältlich als Druckversion bei der Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Jugend und Familie, Familienmanagement, Kurt-Schumacher-Straße 29, 30159 Hannover, Telefon 0511 168-40423 und steht am Ende dieser Meldung in digitaler Form zur Verfügung. 

Konzepte zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zahlen sich aus

Beim Wettbewerb um kluge Köpfe und engagierte Arbeitnehmer*innen, aber auch im Zuge der Pandemie und zur Mitarbeiter*innenbindung zahlt sich eine Unternehmensphilosophie aus, die in Konzepte einmündet, die es Arbeitnehmer*innen erlaubt, den Beruf und ihr Privatleben besser zu vereinbaren.

Über die neue Auflage

Der Wegweiser "Familienbewusstsein im Betrieb" enthält Tipps und Hilfestellungen mit besonderem Schwerpunkt auf der betrieblichen Kinderbetreuung:

  • Das erste Kapitel deckt das Spektrum von Mutterschutz und Elternzeit über Arbeitsorganisation und Arbeitszeiten bis hin zur betrieblich organisierten Kinderbetreuung ab.
  • Das zweite Kapitel bietet einen ausführlichen "Service zur Gründung von Kinderbetreuung" – Hinweise auf rechtliche und organisatorische Rahmenbedingungen, zur Auswahl geeigneter Räume, passendem pädagogischen Konzept und Personal sowie zur Finanzierung. Es soll Unternehmen den Weg zur Gründung einer betriebseigenen Kinderbetreuungseinrichtung ebnen. Profitieren können die Unternehmen dabei von unterschiedlichen Fördersystemen. So unterstützt die Landeshauptstadt Hannover die betriebliche Kinderbetreuung mit monatlich 150 Euro pro Platz.
  • Die Broschüre verweist auch auf die besondere Situation von Berufstätigen, die pflege- oder unterstützungsbedürftige Angehörige versorgen. Unter anderem wird die städtische Notfallbetreuung "Fluxx" für Kinder und unterstützungsbedürftige Angehörige vorgestellt.
  • "Arbeitshilfen und Gesprächsleitfäden für die berufliche Praxis" erleichtern in konzentrierter Form den Einstieg in die Familienfreundlichkeit.