HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

OB-Wahl 2019

42.547 Briefwahlunterlagen herausgegeben

Am Sonntag (27. Oktober) von 8 bis 18 Uhr können 401.847 Hannoveraner*innen das neue Stadtoberhaupt wählen. Das ergibt sich aus dem am 25. Oktober festgelegten Wählerverzeichnis. 

Nach Schließung der Briefwahlstellen am selben Tag um 13 Uhr steht auch fest: 42.547 Wahlberechtigte haben Briefwahl beantragt. Das sind 4.800 Personen weniger als bei den Kommunalwahlen 2016; damals waren es 47.389 Wahlberechtigte, von denen letztlich 44.139 Personen auch tatsächlich gewählt haben.

Die aktuelle Oberbürgermeister*in-Wahl lässt sich hinsichtlich der Wahlbeteiligung am ehesten mit der Kommunalwahl 2016 vergleichen. Ein Vergleich der Briefwahlbeteiligung mit der vergangenen OB-Wahl im Jahr 2013 wäre nicht passend, weil diese mit einer Bundestagswahl zusammenfiel, deren Wahlbeteiligung stets ungleich höher ist.

Zehn Bewerber*innen

Zehn Bewerber*innen kandidieren für die Wahl zum*zur neuen Oberbürgermeister*in am 27. Oktober (in der Reihenfolge auf dem Stimmzettel): Dr. Marc Hansmann (SPD), Dr. Eckhard Scholz (CDU), Belit Onay (Bündnis 90/Die GRÜNEN), Joachim Wundrak (AfD), Jessica Kaußen (DIE LINKE.), Bruno Adam Wolf (PIRATEN), Catharina Gutwerk (Die PARTEI), Ruth Esther Gilmore (Einzelwahlvorschlag), Iyabo Kaczmarek (Einzelwahlvorschlag) und Julian Klippert (Einzelwahlvorschlag).

Briefwahlstimmzettel im Rathaus einwerfen

Alle Briefwähler*innen, die ihre Stimmzettel noch nicht abgegeben haben, können das nachholen. Bis spätestens Sonntag (27. Oktober), 18 Uhr, müssen dem Wahlamt im Neuen Rathaus, Trammplatz 2, alle Wahlbriefe vorliegen. Sie können auch am Sonnabend (26. Oktober) und Sonntag (27. Oktober) jeweils von 10 bis 18 Uhr in einer Urne im Neuen Rathaus persönlich eingeworfen werden.

Wahlergebnisse ab 18:30 Uhr

Die aktuellen Wahlergebnisse der einzelnen Wahlbezirke werden am Sonntag ab etwa 18.30 Uhr nach und nach ins Internet gestellt und sind unter www.wahlen-hannover.de zu nachzulesen.