HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld

43. Bücherschrank im Roderbruch aufgestellt

Vor der Gundlach-Seniorenwohnanlage Warburghof 1 wurde am 2. Juli der 43. Bücherschrank im Stadtgebiet aufgestellt. 

Mann vor einem Schrank mit Büchern. © LHH

Dierk Schneider, stellvertretender Bezirksbürgermeister, bei der Eröffnung des Bücherschranks in Roderbruch. 

Dierk Schneider, der stellvertretende Bezirksbürgermeister, enthüllte den Bücherschrank gemeinsam mit Christiane Sieg von der Firma Grundlach. Vor Ort waren etwa 35 Personen, die sich über den neuen Schrank im Stadtbezirk freuten. Finanziert wurde dieser durch den Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld sowie die Gundlach Bau und Immobilien GmbH & Co. KG. Alle Anwohner*innen des Stadtteils sind nun eingeladen, den neuen Schrank mit Büchern quer durch alle Genres zu bestücken – aber bitte nur so viele wie hineinpassen – und sich mit neuem Lesestoff zu versorgen.

Hintergrund 

Es ist der 43. Bücherschrank im Stadtgebiet Hannover. Der erste Bücherschrank wurde 2005 in Stöcken aufgestellt. Alle Schränke werden vom Werkstatt-Treff Mecklenheide e.V., einem Projekt für Langzeitarbeitslose, gebaut. Ansprechpartnerin für die Offenen Bücherschränke Hannovers ist Nicole Himmerich vom Bereich Stadtteilkultur.