HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Städtepartnerschaft

50 Jahre Jugendaustausch mit Hiroshima

Anlässlich des 50. Jubiläums des Jugendaustausches zwischen Hannover und Hiroshima besucht eine japanische Delegation mit 18 Jugendlichen und elf Erwachsenen vom 1. bis zum 5. April ihren Partnerverein, den Deutsch-Japanischen Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yukokai e.V.

Mit dem Besuch der 29-köpfigen Delegation aus Hannovers Partnerstadt Hiroshima waren bereits am 3. April drei Termine verbunden. Zunächst besuchte die Gruppe am Vormittag das Neue Rathaus, wo sie durch Bürgermeister Thomas Hermann im Ratssaal empfangen wurden. Am Nachmittag ging es weiter zum Hiroshima-Gedenkhain auf der Alten Bult. Zu Ehren seiner Gäste und zur Würdigung des Jubiläums pflanzte Oberbürgermeister Stefan Schostok mit deren Unterstützung einen Baum. Die offizielle Feier wurde abends im Haus der Jugend in der Maschstraße ausgerichtet und durch den Oberbürgermeister eröffnet. Bis zum Ende der Woche besucht die Delegation weitere Stationen in Hannover, darunter die Kranzniederlegung an der Aegidienkirche mit Bürgermeister Hermann am 5. April.  

Hintergrund 

Bereits seit 1968 nehmen Kinder und Jugendliche aus Hannover und Hiroshima an dem Austausch teil. In den vergangen Jahren haben über 1.020 Personen die jeweilige Partnerstadt besucht. Aus diesem Austausch ging im Jahre 1983 eine Städtepartnerschaft hervor. Wesentliche Inhalte der Besuche sind das gegenseitige Kennenlernen sowie das Gewinnen von Einblicken in andere Lebensarten. Auch Projektarbeiten stehen auf dem Programm, wobei vor allem immer wieder das Thema "Friedensarbeit" vor dem Hintergrund des 6. August 1945, dem Tag des Atombombenabwurfs über Hiroshima, Gegenstand der Betrachtung ist.